Recyclingkreislauf für Kunststoffe

Annina Schopen,

RIGK schließt Übernahme von Hannawald ab

RIGK hat die Übernahme der Hannawald Plastik abgeschlossen. Das auf die Sortierung und Veredelung von Verpackungsmaterialien aus Polyethylen und Polypropylen spezialisierte Unternehmen war bereits über viele Jahre Entsorgungsdienstleister der RIGK, die mit diesem Schritt ihr Engagement für eine nachhaltige Kreislaufführung von Kunststoffen und die Ressourcenschonung stärken will.

Jan Bauer und Harald Sauer, die neue Geschäftsführung der Hannawald Plastik, vor Ort auf dem Betriebsgelände des Unternehmens in Bingen am Rhein. © RIGK

Mit der Übernahme von Hannawald und dem anstehenden Ruhestand von Albrecht Keiper, der das Unternehmen von Grund auf mitaufgebaut, maßgeblich geprägt und bisher gemeinsam mit Harald Sauer geführt hatte, erfolgt eine Neuordnung der Führungsebene. Ab sofort leiten Harald Sauer, bereits seit 2012 Teil der Geschäftsführung von Hannawald, und Jan Bauer, Geschäftsführer von RIGK, das Unternehmen gemeinsam.

2023 hatte RIGK bereits die Abteilung Plastcert gegründet, die sich auf die Zertifizierung von Recyclingfähigkeit, Recycled Content und Recyclingprozessen sowie die Prüfung von Kunststoffen mit individueller Beratung spezialisiert. Ergänzend zur Etablierung des 2018 als digitaler Marktplatz für Kunststoffrezyklate gegründeten Tochterunternehmens plastship verstärkt RIGK nun mit der Übernahme der Hannawald Plastik das Engagement in sämtlichen Phasen des Recycling-Kreislaufs.

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Herbold Meckesheim

Hundert Tonnen PET-Rezyklat am Tag

Herbold Meckesheim hat die fünfte PET-Waschanlage in die Türkei zum Unternehmen Doğa geliefert. Nach Inbetriebnahme soll die Waschanlage eine Tagesleistung von 100 Tonnen PET-Rezyklat erbringen. Vertreiben will Doğa, als Unternehmen bislang in der...

mehr...