News

Ruch Novaplast: Positiver Geschäftsverlauf

Ruch Novaplast konnte nach den beiden weniger erfolgreichen Jahren zuvor für 2007 einen positiven Geschäftsverlauf vermelden. So konnte der Umsatz im vergangenen Jahr auf rund 19,3 Millionen Euro gesteigert und die Ertragslage deutlich verbessert werden. Die Restrukturierung einzelner Geschäftsbereiche sowie die weitere Optimierung von Prozessen führten insgesamt zur Verbesserung der Produktivität.

Neben dem traditionellen Commodity-Geschäft bestimmen überwiegend technische Lösungen das Fertigungsprogramm des Unternehmens. Das Anwenderspektrum reicht hierbei von Pralldämpfern in modernen Automobilstoßfängern über Isolationsformteile für Warmwasserboiler oder Crashpolster für Motorradhelme bis hin zu Kindermöbel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...