News

Scharnierdesign mit Hilfe eines Hochleistungskunststoffes: Hier gibt es etwas auf die Nase

Über Geschmack kann man streiten. Unstrittig dagegen ist, dass gutes Design auch den Gebrauchsnutzen berücksichtigt. So hat der japanische Hersteller von Luxusbrillen (solchen zum Durchschauen) ein schraubenloses Scharnierdesign mit Hilfe eines Hochleistungskunststoffes realisiert.

Ziel sei es gewesen, eine Kombination aus Abriebbeständigkeit und mechanischer Festigkeit bei hoher Duktilität zu erreichen. Die Brillen sollen im täglichen Gebrauch lange Freude bereiten. Der Verzicht auf konventionelle Scharniere mit Befestigungsschrauben soll eine Schwachstelle herkömmlicher Konstruktionen vermeiden. Während die üblichen Scharniere in Tests bereits nach 1000 bis 5000 Wiederholungen Verschleißerscheinungen gezeigt hätten, weise das Scharnier aus Victrex Peek auch nach 20.000 Wiederholungen weder Materialermüdung noch Abrieb auf. Zudem bietet diese Lösung neue designerische Möglichkeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Komentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf die Geschichte des Kunststoffs – weniger unter wissenschaftlichen Ansprüchen, als unterhaltend. Das Deutsche Kunststoff-Museum ist kein klassisches Museum sondern aktiv mit gelegentlichen Wanderausstellungen und vor allem mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige