Internationalisierung

Werkzeug- und Formenbauer Siebenwurst expandiert nach Amerika

Siebenwurst hat für September 2014 die Gründung eines Tochterunternehmens im mexikanischen Querétaro angekündigt. Es soll deutsche Unternehmen in der Region Nordamerika unterstützen.

Die Christian Karl Siebenwurst Modell- und Formenbau GmbH & Co. hat sich in den vergangenen Jahren vor allem hinsichtlich Produktentwicklung, Tooltracking, Consulting, Service und Arbeitnehmerüberlassung für die Automobilindustrie entwickelt. Die neue Tochterfirma in Querétaro, die für die Region Nordamerika zuständig ist, folge dem Beispiel der Siebenwurst China: Deren 35 Mitarbeiter unterstützen seit 2011 als Projektleiter, Qualitätsmanager, Konstrukteure und Werkzeugmacher deutsche OEMs und Zulieferer bei Neuanläufen ihrer Fahrzeuge.

Ausschlaggebend für den Start in Mexiko sei, dass die deutsche Automotive-Branche in den nächsten Jahren ihre Kapazitäten in der Region Mexiko erheblich ausbauen werde. Hauptkunden von Siebenwurst sind nach eigenen Angaben deutsche OEMs wie Audi, Volkswagen, BMW und Daimler sowie deren Zulieferer. Die Neugründung auf dem amerikanischen Kontinent falle zusammen mit dem Startschuss für ein neues BMW-Werk in Mexiko.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formnext 2021

Rückkehr nach Frankfurt

Nach dem erzwungenen Ausweichen ins Virtuelle 2020 ist die Formnext als ganz realer Treffpunkt für alle Additive-Manufacturing-Interessierten vom 16. bis zum 19. November 2021 zurück unter dem Messeturm. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm...

mehr...

Formnext 2021

Arburg: Bauteil-Highlights auf der Formnext

Arburg prästentiert auf der formnext in Frankfurt vom 16. bis 19. November 2021 die Fertigung von Implantaten aus medizinisch zugelassenem PEEK. Zu den Bauteil-Highlights zählen individualisierte Wilson-Baseballschläger und in Smartphones additiv...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formenbau

Alles dicht im Werkzeug?

Undichtigkeiten der Temperierkreisläufe von Spritzgießwerkzeugen können langwierige Produktionsausfälle und aufwendige Wartungsarbeiten nach sich ziehen. Sinnvoll ist es, die Kreisläufe regelmäßig auf Dichtigkeit zu prüfen.

mehr...