News

Solvay baut Werk zur Herstellung von Kieselsäure in Polen

Mit einer offiziellen Zeremonie wurde in Wloclawek (Polen) der erste Spatenstich für ein neues Solvay-Werk zur Herstellung leicht dispergierbarer Kieselsäure (Highly Dispersible Silica - HDS) gefeiert. Das Investitionsvolumen für das neue Werk beläuft sich laut Unternehmen auf 75 Millionen Euro. Mit dem Werk werden 50 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Produktionskapazität von HDS um 85.000 Tonnen pro Jahr erhöht.

Durch seine Lage im Zentrum Polens in der Nähe wichtiger Energieversorger und der neuen Autobahn zwischen Warschau und Danzig soll das neue Werk mit einem 8 Hektar großen Gelände den Kunden in Osteuropa und Russland logistische Vorteile bieten. Der Standort befindet sich in einer Sonderwirtschaftszone (SWZ) und gehört zum Industriestandort von Anwil, einem Tochterunternehmen des polnischen Mineralöl- und Energiekonzerns PKN Orlen Capital Group, einem der größten Mineralölkonzerne Zentraleuropas.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige