News

Spritzgieß-Kompetenz - zwei Tage dreht sich alles um Spritzgießtechnik, Automatisierung und Peripherie

Ein Grund für die aktuell laufende Produktionserweiterung: Die Macropower 1000 wird in der neuen Großmaschinen-Montagehalle montiert.

Unübersehbar ragt ein Anlass für die Kompetenztage 2013 der Wittmann Battenfeld auf dem Werksgelände in Kottingbrunn auf: Die neue Montagehalle für Großmaschinen wird derzeit in Betrieb genommen und erweitert die Kapazitäten erheblich. Unter dem Motto "Power for the Future" präsentiert das Unternehmen am 24. und 25. April Spritzgießtechnik, Automatisierung und Peripherie.

In den vergangenen Jahren hat Wittmann Battenfeld das Produktprogramm komplett erneuert und erheblich ausgeweitet. Die Power des Unternehmens spiegle sich zum einen in den Maschinen der Powerserie und im durchgängigen Einsatz energiesparender Servopower-Antriebe in hydraulischen Maschinen wider. Während der Kompetenztage soll das gesamte Produktportfolio der Unternehmensgruppe mit 17 Spritzgießmaschinen und umfangreicher Peripherie präsentiert werden. Unter anderem werde erstmals eine Micro-LSR Ausrüstung für eine medizintechnische Anwendung vorgestellt. Bei den Exponaten der Ecopower-Baureihe stehen Anwendungen für den Verpackungsbereich mit IML Technologie und den Präzisionsspritzguss im Vordergrund.

Bei den Großmaschinen ist als Highlight die erste Macropower E Hybrid-Maschine angekündigt. Die Hybrid-Version biete hohe Präzision und Dynamik dank vollelektrischem Spritzaggegrat und Energieeffizienz mit der servohydraulischen Schließeinheit. Mehrkomponentenmaschinen, integrierte Fertigungszellen, schnelllaufende Anwendungen und die vertikalen Rundtischmaschinen ergänzen die Präsentation. Zu sehen sein sollen IML-Anwendungen, das Gasinjektionsverfahren Airmould, die Strukturschaumtechnik Cellmould, die Variothermtechnologie BFMold, Silikonspritzguss und Mehrkomponententechnologie. Darunter seien beispielsweise Anwendungen für die Medizintechnik, die Automobilindustrie, technischen Spritzguss oder den Spielzeug- und Hobbybereich.

Umfangreiche Automatisierung und die gesamte Peripherie der WITTMANN Gruppe ergänzen das Ausstellungsprogramm. Neben den in die Maschinen integrierten Robotern, werden ein Servoroboter der Type W818 und ein Roboter der Type W821-UHS mit Dynamik Drive und Greiferwechselsystem gezeigt. Der High Speed Roboter W821-UHS wurde für die Schnellstentnahme von Teilen konzipiert und erlaubt laut Anbieter Formöffnungszeiten kleiner 1 Sekunde. An Peripheriegeräten werden Temperiertechnik, verschiedene Trocknertypen, Mühlen und zu sehen sein.

Eröffnet werden die Kompetenztage mit einer Reihe von Fachvorträgen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch das Gruppenunternehmen Wittmann Kunststoffgeräte in Wien zu besichtigen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Branchentreffen

Kunststoffinnovationen im Januar

Swiss Plastics Expo mit Symposium startet das Messejahr. Das erste große Branchentreffen des Jahres 2020 findet wieder in der Schweiz statt: Am 21. Januar startet die sechste Swiss Plastics Expo auf dem Messegelände Luzern.

mehr...
Anzeige

Verstärkte Werkstoffe

Neuer AVK-Vorstand ist gewählt

Die Mitgliederversammlung der AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe, hat ihren Vorstand für die Amtsperiode 2020 bis 2023 gewählt. Nachfolger des Vorstandsmitglieds Tilman Schultz, Geschäftsführer Cemo, der nicht mehr zur Wahl stand,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Reinraum

Metall und Plastic unter neuer Leitung

Seit 18. November 2019 ist Christian Heuer Geschäftsführer der Metall + Plastic GmbH. Das Unternehmen mit mehr als 120 Mitarbeitern entwickelt und produziert Isolatoren und Dekontaminationstechnologien.

mehr...