News

Synventive: Heißkanalpräsenz zwischen Europa und Asien

In Istanbul hat der Heißkanalanbieter Synventive ein Verbindungsbüro eingerichtet, um den dortigen Markt schneller und effizienter bedienen zu können.

Der türkische Markt wird offensichtlich für immer mehr Unternehmen der K-Branche interessant. Nicht zuletzt die Zulieferer der Automobil- und Elektroindustrie folgen ihren Kunden in diese Region, zudem wächst hier eine Produktionslandschaft aus originär türkischen Unternehmen. Zur Ausdehnung der Betreuung der OEM und Spritzgießern hat die US-amerikanische Synventive Molding Solutions, Peabody, Massachussets, über ihre Europazentrale in Bensheim jetzt ein Verbindungsbüro in Istanbul eingerichtet. Damit will man nach eigenen Angaben der Rolle als internationaler Anbieter von Heißkanaltechnik, vor allem aber als internationaler Anbieter von Dienstleistungen gerecht werden und den östlichen Mittelmeerraum schnell und kompetent bedienen.

Norbert Scheid, Synventive Präsident Europa, fügt hinzu, dass dem neuen Büro in der Türkei eine wichtige Aufgabe zufalle. "Wir haben nun kompetente Ansprechpartner direkt vor Ort im Markt, hinter denen unser Produktionsstandort in Europa mit über 300 Mitarbeitern steht."

Der neue Ansprechpartner am Bosporus heißt Semih Vural Aytar. Er ist Diplomingenieur und kann auf mehrjährige Erfahrungen in der Spritzgießtechnik zurückgreifen. Ihn unterstützt der Synventive Mitarbeiter Yasim Ipek mit seinem Customer Management Team aus der Bensheimer Europazentrale.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige