Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Tarifverhandlungen 2017 in der kunststoffverarbeitenden Industrie

Tarifverhandlungen 2017Parteien der kunststoffverarbeitenden Industrie vertagen sich

Am 14. März haben sich die Tarifpartner Arbeitgeberverband Hessenchemie und die Industriegewerkschaft BCE Hessen-Thüringen nicht auf einen Tarifabschluss geeinigt und sich vertagt.

sep
sep
sep
sep

Thomas Wedekind, Geschäftsführer der Technoform Glass Insulation und Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite machte klar, dass die Forderungen nach einer Entgelterhöhung von 6 Prozent und zugleich einer Weiterentwicklung des Demografie-Tarifvertrages analog der Chemiebranche auf einen begrenzten Verteilungsspielraum treffen. Er erklärte: „Konjunkturell war 2016 ein schwaches Jahr. Die Erzeugerpreise stagnieren, der Umsatz ist rückläufig und die Produktion schwächelt das fünfte Jahr in Folge.“ Eine Wirtschaftsumfrage der Hessenchemie unter den Mitgliedsunternehmen der Kunststoffverarbeitung habe ergeben, dass jedes zweite Unternehmen zuletzt einen Rückgang der Auftragseingänge zu verzeichnen hatte. Hinzu kommen Risiken, die der internationalen Politik und einer unsicheren Weltwirtschaft geschuldet sind. „Die Unternehmen spüren bereits jetzt einen negativen Trump-Effekt und der Brexit wird für die meisten nicht ohne Folgen bleiben,“ so Thomas Wedekind.

Anzeige

Offen zeigten sich die Arbeitgeber nach eigenen Angaben bei der Weiterentwicklung des Demografie-Tarifvertrages. Sie hätten in den Tarifgesprächen klar gemacht, dass sich die Sozialpartner gemeinsam mit der Herausforderung der Digitalisierung beschäftigen müssen. Diese sei auch eine große Chance für die Branche.

Die Tarifgespräche werden voraussichtlich am 27. März in Wiesbaden weitergeführt.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mehr Platz und Wachstumsmöglichkeiten am neuen Oni-Standort. (Bild: Oni)

Wachstum mit TemperiertechnikOni verdoppelt Flächen am Standort Großröhrsdorf

Die Oni Temperiertechnik Rhytemper setzt ihr Wachstum mit bemerkenswerter Dynamik fort. Aktuell verzeichnet die Tochter der in Lindlar ansässigen Oni einen um rund 60 Prozent höheren Auftragseingang gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. 

…mehr
Freuen sich über die Aufnahme von Evonik in die Leistungsschau der Klimaexpo NRW (v.l): Stefan Buchholz, Ecevit Dizin, Thomas Ries, Gabriele Gärtner (Evonik), Karola Geiß-Netthöfel (Regionalverband Ruhr), Roland Mitschke (Wirtschaftsausschuss RVR) und Wolfgang Jung (Klimaexpo NRW). (Bild: Evonik)

Innovation am BauDämmsystem in Schau der Klimaexpo aufgenommen

Im Rahmen des von der ‚Klimametropole Ruhr 2022‘ und der ‚Klimaexpo NRW‘ initiierten Präsentationsformates „Routen der Innovationen“ wurde Evonik vom RVR-Wirtschaftsausschuss besucht. 

…mehr
Kunststoffland NRW wird mit 23 Ausstellern wieder einen der größten Stände auf der Fakuma haben (hier ein Bild von der K2016). Zudem werden 44 weitere Mitgliedsunternehmen mit eigenen Ständen auf der Messe vertreten sein.

Neue Themen für die K-Branche erarbeitenKunststoffland NRW auf politischer und technologischer Ebene aktiv

Auf möglichst vielen politischen Ebenen für die Bedürfnisse der Kunststoff-Industrie werben und deren Bedeutung in Bewusstsein rücken – darin sieht der Branchenverband „Kunststoffland NRW“ eine Kernaufgabe. 

…mehr
Ulrich Reifenhäuser, Karsten Kratz, Bernd Reifenhäuser (CEO), Dr. Bernd Kunze. (Bild: Reifenhäuser)

Kontinuität bei ExtrusionsspezialistenReifenhäuser Holding formiert Geschäftsführung neu

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wurden Bernd Kunze und Karsten Kratz in die Geschäftsführung der Reifenhäuser Holding berufen. 

…mehr

Innovationen in NRWRecyklate und Biokunststoffe – Bühne für Start-ups

Neue Ideen und spannende technische Lösungen engagierter Start-ups werden dringend benötigt. Die Kunststoffindustrie ist, do der Branchenverband Kunststoffland NRW daran interessiert und stets offen für Impulse. Damit aus Ideen echte Innovationen und Marktchancen werden, brauchen gerade junge Unternehmen und Gründer Kontakte zu etablierten Unternehmen der Branche. 

…mehr