News

Terö-Plastic baut Kapazitäten aus

Beim ersten Spatenstich (v.l.): Tobias Oberle (Freyler), Martin Furtwängler (Bauherr), Marcel Schwehr (Landtagsabgeordneter), Reinhold Scheer (Bürgermeister Simonswald), Alexander Wehrle (Volksbank).

Mit dem symbolischen Spatenstich feierte die Terö-Plastic GmbH & Co. KG den Baubeginn zur Betriebserweiterung. Da die bisherigen Produktionsflächen zu klein geworden sind, entschied sich Terö-Plastic, das Firmengebäude und die damit verbundenen Kapazitäten zu vergrößern - mit Freyler Industriebau als Partner. Der Generalunternehmer plante den Anbau unter Berücksichtigung des Bestands, gemäß der Anforderungen und Wünsche des Bauherrn sowie mit Blick auf eine nachhaltige Zukunft: Die Heizung arbeitet beispielsweise mittels energieeffizienter Betonkernaktivierung. Bis zum Herbst 2014 soll die knapp 2.000 m² große Erweiterung fertig sein.

Im Zuge des Ausbaus entstehen zusätzliche Lagerflächen für das Rohmaterial sowie ein separates Lager für die Spritzgießformen, Logistikflächen sowie Produktionsflächen für den Formenbau und Büros.

Als innovativer Entwicklungspartner erstellt die Terö-Plastic GmbH & Co. KG Produkte für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Dazu zählen die Luftfahrtindustrie, die Labor- und Messtechnik, die Automobilbranche sowie viele weitere anspruchsvolle Märkte. Gegründet wurde das Unternehmen im 1974.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießwerkzeugbau

Auf den Lieferanten kommt es an

Werkzeug- und Formenbauer müssen ihre Projekte mit kurzen Durchlaufzeiten, niedrigen Kosten, aber dennoch in der geforderten Qualität bauen. Meusburger bietet seinen Kunden einen Komplettservice. Bei DTL wurde so ein bestehendes Spritzgießwerkzeug...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige