Chief Digital Officer

Annina Schopen,

Thomas Bernard ist neuer CDO bei Herrmann Ultraschall

Thomas Bernard solle als neuer Chief Digital Officer bei Herrmann Ultraschalltechnik die Digitalisierung interner Prozesse, aber vor allem auch der Produkte vorantreiben. Dabei sehe der neue CDO den Kundenmehrwert im Fokus aller Veränderungen.

Als neuer CDO bei Herrmann Ultraschall will Thomas Bernard digitale Mehrwerte für Kunden erzeugen. © Herrmann Ultraschalltechnik

Die Digitalisierung gehöre zu einem der Erfolgsrezepte von Herrmann, so das Unternehmen. Die Weiterentwicklung und Sicherstellung solcher digitalen Mehrwerte für den Kunden verantwortet künftig Thomas Bernard, der seit dem 1. Dezember als CDO die Geschäftsführung um CEO Thomas Herrmann und COO Carsten O’Beirne ergänzt.

Der erste Schritt zum Erreichen dieses Ziels soll in der weiteren Digitalisierung der Unternehmensgruppe bestehen. Über alle Ebenen hinweg sollen Geschäftsprozesse digital weiterentwickelt und integriert werden, um die Kommunikation mit Kunden zu vereinfachen sowie die Arbeitsgeschwindigkeit und Transparenz zu optimieren. Dies sei auch wichtig, um die Globalisierung des Weltmarktführers für Ultraschall-Schweißsysteme fortzuführen: Mit einheitlichen Prozessen und Systemen können Informationsbrüche zwischen den Landesgesellschaften verhindert und ein weltweit einheitliches Kundenerlebnis garantiert werden.

„Die Digitalisierung ist keine separate Disziplin. Besser passend ist es, in diesem Zusammenhang von der Digitalen Transformation zu sprechen. Sie wird in allen Bereichen massiv mit Einfluss nehmen – und damit natürlich auch auf Partner und Kunden“, erklärt Thomas Bernard. „Diese direkte Wirkung auf den Kunden und die Arbeit an seinen Bedürfnissen reizt mich besonders an der Rolle des CDO“, führt er weiter aus.

Anzeige

Für seine neuen Aufgaben kann Thomas Bernard auf mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Software & IT zurückgreifen. Nach seinem Studium der angewandten Informatik in Dortmund arbeitete er zunächst als Softwareentwickler und Produktmanager. Später widmete er sich in verschiedenen Rollen verstärkt der digitalen Transformation von Unternehmen. Zuletzt war er als Chief Information Officer beim österreichischen Maschinenbauer Engel tätig.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreislaufwirtschaft

Asahi Kasei investiert in Circularise

Im November 2022 hat Asahi Kasei beschlossen, gemeinsam mit Brightlands Venture Partners, 4impact capital und Neste in Circularise zu investieren. Das niederländische Start-up bietet digitale Produktpässe und Software für das Massenbilanzmanagement...

mehr...