News

TST und ONI Rhytemper intensivieren Zusammenarbeit

Die TST Germany aus Göppingen, Hersteller von Schnellkupplungen sowie Multikupplungen für verschiedene Medien, und die ONI Temperiertechnik Rhytemper, aktiv mit Produkten der Mehrkreistemperierung, streben künftig eine engere Zusammenarbeit an.

Nach eigenem Bekunden sehen die Unternehmen in der Kunststoffverarbeitung ein großes Entwicklungspotenzial. Die Synergie der ONI-Visualisierung von Durchfluss- und Temperaturkontrolle, mit der Schnellkupplungstechnik von TST versprechen eine bessere Prozessüberwachung sowie kurze Werkzeugrüstzeiten.

Die Schnellkupplungen bieten einen flexiblen und wirtschaftlichen Nutzen, indem sie Leitungen nicht fest miteinander verbinden, sondern durch Kupplungen trennbar sind. Das Anschließen von Systemen und Aggregaten wird rationalisiert. Durch gezielte Temperierung jedes einzelnen Temperierkreislaufes lässt sich in der Regel die Qualität der Spritzgießteile deutlich optimieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...