Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

Kongress in MannheimKunststoff im Automobilbau

Am 29. und 30. März 2017 wird Mannheim wieder Schauplatz einer der wichtigsten Veranstaltungen für Automobilbauer und deren Zulieferer aus der Kunststoffbranche: Der VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ soll wieder rund 1300 Teilnehmer in den Rosengarten locken.

sep
sep
sep
sep
Der Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ startet am 29.03.17 in Mannheim. (Bild: VDI Wissensforum)

Auf dem laut Veranstalter „weltweit größten Marktplatz der Branche“ dreht sich alles um Kunststoff-Anwendungen im Bereich Interieur, Exterieur, Motor, Werkstoffe und Technologien. Beiträge aus den Bereichen Nachhaltigkeit, CO2-Reduktion oder Slush-Technik werden als einige der Schwerpunkte im Themenspektrums genannt.

Die Veranstaltung sei mit mehr als 100 Ausstellern aus der gesamten Wertschöpfungskette und mehr als 1300 Teilnehmern sei die führende Konferenz Ihrer Art. Mehr als 80 Redner sollen zu Kunststoffinnovationen aus der Pkw- und Nutzfahrzeugbranche referieren. Auf der Agenda stehen in diesem Jahr unter anderen vielfältige Neuheiten im Bereich Interieur. Spritzgussverfahren bergen weiteres Potenzial zur Gewichtsreduktion im Fahrzeuginnenraum und begünstigen so den Leichtbau. Auch im Exterior-Sektor stehen neue Leichtbau-Konzepte im Fokus. Hier kann mithilfe aerodynamischer Unterbauteile das Gewicht des Fahrzeugs reduziert werden.

Anzeige

Der Anteil hybrider Bauelemente, bestehend aus Metall und Kunststoff, finden aufgrund ihrer Eigenschaftskombinationen zunehmend Verwendung im Automobilbau. Die neuen Mix-Materialien sind somit ebenfalls ein zentrales Thema der Veranstaltung. Auch die smarte Revolution in Form vernetzter Maschinen zur Prozessoptimierung wird ein wichtiges Thema sein.

Als Die Top-Themen der Veranstaltung sind angekündigt:

  • Zukunft 2050 - Wachstum, smarte Revolution und Ressourcen
  • Innovative Compositebauteile für Premiumfahrzeuge
  • Serienanwendung der Hybrid-Technik für Leichtbau und Tragwerksstrukturen
  • 2K-Spritzgießen und schäumen mit atmendem Werkzeug
  • Aerodynamische Optimierungen mit Leichtbaulösungen zur CO2-Reduktion
  • Produktion und Prüfung beim Einsatz von technischen Rezyclaten

Weitere Informationen unter www.kunststoffe-im-auto.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Hybrid-Thermoplast-Prototyp mit 3D-gedruckter Struktur. (Bild: Fraunhofer IPT)

3D-Druck und FVKVerfahrenskombination macht die Konstruktion flexibler

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT stellte die im BMBF-geförderten Projekt Lightflex entwickelte, flexible Prozesskette auf der Composites Europe vor und gab Einblicke in die adaptive und vernetzte Produktion von Leichtbaukomponenten.

…mehr

Prozesse optimierenNeue Trennmittel für die Composite-Verarbeitung

Die Produktivität der Compositeverarbeitung hängt nicht von der Anlagentechnologie, sondern auch von Hilfsstoffen wie Trenn- und Reinigungsmitteln ab. Die Konstruktion leichter und energieeffizienter Konstruktionen für die Automobilindustrie sowie in der Luft- und Raumfahrtindustrie bedingt den Ersatz von Metallkomponenten durch Verbundbauteile mit hohem Ermüdungs- und Korrosionswiderstand.

…mehr
Shearografie

Automatisierte ShearografieShearografie für Faserverbunde automatisieren

Im gemeinsamen Forschungsprojekt Autoshear entwickeln Wissenschaftler des ILK in Dresden und des SKZ Würzburg die Shearografie weiter. Für diese Messtechnik soll eine automatisierte Messung und Auswertung zur objektiven Fehlstellenbewertung erarbeitet werden.

…mehr
Ephemeron in der Computeranimation

Studenten im internationalen WettbewerbHelikopter-Designstudie setzt auf Leichtbau

Studenten des PFH Hansecampus Stade haben in einem Wettbewerb der American Helicopter Society den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden in der Luft bleiben kann.

…mehr
Volvo V90

Kunststoff für KomfortComposite-Blattfedern für weitere Fahrzeuge

Volvo verbaut leichte Composit-Querblattfedern nach Einführung beim SUV XC90 vor einigen Monaten jetzt auch in der Limousine S90 und dem Kombi V90. Das zweikomponentige Matrixharzsystem Loctite Max 2 sei das entscheidende Element dieser Blattfeder.

…mehr