News

VDMA: Chancen für deutsche Unternehmen in China hervorragend

"Deutsche Antriebs- und Fluidtechnik wird in China als Premiumtechnologie geschätzt und die Qualität sowie Flexibilität der Produkte sind wesentliche Verkaufsargumente. Mit einem Exportvolumen von 1,9 Milliarden Euro Umsatz ist China der zweitwichtigste Exportmarkt unserer Branchen. Für das laufende Jahr hoffen die Unternehmen der Antriebs- und Fluidtechnik auf weitere Impulse aus dem chinesischen Markt sowie damit verbundene Aufträge", betonte Dirk Decker, stellvertretender Geschäftsführer VDMA Antriebstechnik, auf dem 10. China Management Meeting der VDMA-Fachverbände, das Mitte Mai in Shanghai stattfand. Das weltweite Umsatzvolumen der Antriebs- und Fluidtechnik lag 2012 bei 23 Milliarden Euro.

Rund 30 Vertreter deutscher Unternehmen kamen in Shanghai zusammen. Im thematischen Mittelpunkt standen diesmal Einschätzungen zur aktuellen wirtschaftlichen Situation in Europa und den USA sowie deren Einfluss auf die chinesische Wirtschaft. Dazu berichteten Manager verschiedener Unternehmen zum chinesischen Markt.

Weltweit funktionierende Unternehmensphilosophie für Mitarbeiterbindung wichtig

Chancen in China nutzen - mit den richtigen Informationen.

Helge Nielsen, Vice President China SKF betonte die wichtige Rolle einer weltweit funktionierenden Unternehmensphilosophie, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen zu begeistern und eine emotionale Bindung aufzubauen. Gerade für den chinesischen Markt sei dieser Aspekt zunehmend wichtig, um Fachkräfte und engagiertes Personal zu halten.

Anzeige

Chancen für deutsche Unternehmen in China hervorragen

Dr. Peter Hefele von der Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai berichtete über die aktuellen wirtschaftlichen Situationen in Europa, den USA und in China. "Gerade wegen den globalen wirtschaftlichen Vernetzungen bleiben die Chancen für deutsche Unternehmen in China hervorragend. Hinzu kommt, dass chinesische Unternehmen ebenfalls globale Partner brauchen, die Ihnen Technologie und Servicemöglichkeiten weltweit ermöglichen".

Stephanie Heydolph, Leiterin des VDMA China Office Beijing und Dirk Decker, zeigten sich im Anschluss an das Management Meeting zufrieden und kündigten das nächste China Management Meeting ist für den 6. und 7. November 2013 in Shanghai an. Informationen dazu gibt es bei dirk.decker@vdma.org.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige