Webinar-Reihe

Virtuelle Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage

Die 24. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage am 17. und 18. Juni waren eine Premiere. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung virtuell statt und Vorträge wurden als Webinare live via Zoom statt auf der großen Bühne vorgetragen. Durch die virtuelle EKTT-Version wurden mehr als 420 namhafte Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter anderem aus den Branchen Automobil, Haushaltsgeräte erreicht.

Die Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage fanden erstmals virtuell statt. © Barlog

Einmal im Jahr dreht sich bei Barlog Plastics bekanntlich alles um die Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage – eine Veranstaltung von Kunststoffexperten für Kunststoffexperten. Das diesjährige Konzept beinhaltete eine 2-tägige Webinar-Reihe zu den Themenkreisen „Nachhaltigkeit, Innovation & Digitalisierung“, um diese etablierte Veranstaltung pandemiekonform durchführen zu können. Mit mehr als 400 Gästen wurde die Teilnehmerzahl der physischen Veranstaltung noch übertroffen.

„Nachdem wir in den letzten Monaten an einigen virtuellen Messen teilgenommen haben und mit den Versuchen, das Konzept „Messe“ in den virtuellen Raum zu übertragen leider keine guten Erfahrungen gemacht haben, haben wir uns schnell dazu entschieden, die begleitende Ausstellung wegzulassen und uns nur auf die Inhalte zu konzentrieren und lediglich eine Reihe von Webinaren anzubieten.“ sagt Peter Barlog, Geschäftsführer von Barlog Plastics.

Die Planung und Umsetzung der Veranstaltung erfolgte in Eigenregie und so wurden 20 Zoom-Webinare aufgesetzt, eine eigene Veranstaltungswebseite mit Login-Bereich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstellt und sogar eine virtuelle Coffee-Lounge zum Netzwerken eingerichtet. Somit wurde auch ein Austausch zwischen Gästen und Referenten ermöglicht.

Anzeige

„Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Wir konnten großes Interesse bei wichtigen Entscheidern aus verschiedenen Branchen wecken und hatten hohe Teilnahmequoten und viel Interaktion bei den Webinaren.“, sagt Barlog über das jüngste Event von Barlog Plastics. „Ganz besonders freuen wir uns über das positive Feedback zu unseren Lösungen zum Thema Nachhaltigkeit, beispielsweise unser Sortiment an hochwertigen Recyclingwerkstoffen, die wir unter dem Handelsnamen Keballoy Eco vertreiben.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit

Stoffkreisläufe schließen

Der Messestand von Engel steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Recycling, Dünnwandtechnik, Energieeffizienz und Informationstransparenz sind wichtige Schlüssel für den Erfolg der Kreislaufwirtschaft, so das Unternehmen, das mit der Herstellung von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige