News

Weidenhammer: Joint Venture mit Chesapeake Packaging

Die Weidenhammer Packaging Group produziert nun auch in England. Standort des gemeinsamen Joint Ventures mit der Chesapeake Packaging plc (bis 31. Dezember 2007: Field Packaging), Tochter der amerikanischen Chesapeake-Gruppe, ist das nordenglische Bradford. Hier fertigt Weidenhammer künftig auf mehreren Produktionslinien Kombidosen für den britischen Markt. Für das laufende Jahr erwartet Weidenhammer in Großbritannien einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionenbereich.

Leiter des jüngsten Standorts der Weidenhammer-Gruppe wird Mike Ridgway, der seit 1969 bei Field beschäftigt ist. Im selben Jahr wurde von Field Packaging in Liverpool das kleine, von deutschen Immigranten gegründete Kombidosenwerk H. Tramer übernommen. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die Produktion von Runddosen für den pharmazeutischen sowie kosmetischen Bereich. 1970 verlagerte Field das Geschäft nach Bradford und erweiterte den Betrieb um den in den folgenden Jahren sehr erfolgreichen Bereich Spirituosen-Geschenkverpackungen. 1994 wurde für Spirituosenverpackungen eine eigene Produktionsstätte in Schottland aufgebaut, ein Teil der bisherigen Spirituosen- sowie die Kombidosenproduktion verblieben in Bradford.

Ende letzten Jahres trennte sich Chesapeake im Rahmen einer Umstrukturierung von Aktivitäten wie der Kombidosenherstellung, die nicht zum Kerngeschäft gehörten, und konzentrierte das Geschenkverpackungsgeschäft für Spirituosen an einem neuen Standort in Schottland. Das neu gegründete Joint Venture Weidenhammer UK wird vorerst in den bisherigen Räumlichkeiten produzieren, aber schon für 2010 ist in Bradford eine Verdopplung der Fläche geplant, um der erwarteten Expansion gerecht zu werden.

Anzeige

Von Bradford aus sollen sowohl die Britischen Inseln beliefert als auch Verpackungen für den Export nach Polen produziert werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige