News

Weidenhammer meldet gute Ergebnisse für 2012

Für das Geschäftsjahr 2012 zieht die Weidenhammer Packaging Group (WPG) eine positive Bilanz: Mit 245 Millionen Euro Umsatz (plus 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr) sei ein Rekord erreicht worden. Der Cash Flow blieb im gleichen Zeitraum stabil bei 13 Prozent. Als Ziel für 2013 wird die Stabilisierung dieses Umsatzes durch internationales Wachstum genannt. Das soll mit Verstärkung der Vertriebsmannschaft und Investitionen in Forschung und Entwicklung erreicht werden. Im November werde in Chile das erste Weidenhammer-Werk in Lateinamerika seine Kombidosen-Produktion starten.

"Wir sind mit dem Verlauf und dem Ergebnis des Geschäftsjahrs 2012 sehr zufrieden", erklärt Ralf Weidenhammer, Geschäftsführer der WPG. "Angesichts der anhaltenden Wirtschaftskrise in den meisten europäischen Märkten und der harten Wettbewerbssituation war eine so positive Bilanz nicht geplant. Trotzdem haben wir unsere Ziele nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ermutigt uns, unsere Ziele weiterhin zu verfolgen." Mit einem Gesamtgruppenumsatz von 245 Millionen Euro erzielte die WPG 2012 abermals ein positives Ergebnis in ihrer Unternehmensgeschichte. 2012 ist für die WPG bereits das siebzehnte Jahr mit Wachstum.

Ddie Weidenhammer Packaging Group (WPG) zieht für 2012 eine positive Bilanz.

Verhalten verlaufe die Entwicklung der noch jungen Sparte Weidenhammer Plastic Packaging (WPP) mit Sitz im sächsischen Zwenkau, die sich noch immer in den Kinderschuhen befinde. "Wir müssen hier unsere Anstrengungen noch verstärken, denn auch wenn Kombidosen bis auf weiteres unser Kerngeschäft bleiben, wird unsere Kunststoffproduktion in den kommenden Jahren ein wichtiger Wachstumstreiber sein", erklärte Ralf Weidenhammer. "In diesem Jahr wollen wir erstmals erreichen, dass wir an allen unseren Standorten voll profitabel wirtschaften. Ziel ist dabei ein gleichbleibend hoher Gesamtumsatz wie 2012."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Permasafe

Kunststoff versus Konserve

Seit Ende Februar vertreibt der Wurst- und Fleischwarenspezialist seine „Leckeren Landwürstchen“, in einer Barriereverpackung aus Kunststoff, deren Maße denen einer handelsüblichen Konservendose entspricht.

mehr...
Anzeige