Rainer Zepke übergibt an Dr. Ralf Zander

Katja Preydel,

Wirthwein: Veränderungen im Vorstand

Rainer Zepke scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2020 bei Wirthwein aus, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Zum Nachfolger als Finanzvorstand wurde Dr. Ralf Zander berufen, der seine Arbeit am 1. Juli 2020 aufnahm.

Rainer Zepke (links) übergibt nach zehnjähriger Tätigkeit als Finanzvorstand bei Wirthwein seine Aufgaben an Dr. Ralf Zander. © Wirthwein

Rainer Zepke begann seine Karriere bei Wirthwein am 1. Februar 2002 als Kaufmännischer Leiter. Zum 1. Juli 2010 wurde er in den Vorstand berufen und für das Ressort Finanzen verantwortlich.

In seinen zehn Jahren als Finanzvorstand und den vorherigen neun Jahren als Kaufmännischer Leiter hat Rainer Zepke wichtige Akzente gesetzt. „Doch jetzt ist es an der Zeit für mich, nochmal einen neuen Weg einzuschlagen“, so der 54-jährige Familienvater, dem es wichtig ist zu betonen, „dass ich das Unternehmen in einem freundschaftlichen Verhältnis zur Familie Wirthwein verlasse“. Zu den spannendsten Projekten zählt er die Gründung und den Aufbau der beiden chinesischen Tochterunternehmen in Kunshan. „Auch die Beteiligung an der Farel Plastik in der Türkei war etwas ganz Besonderes“, so Zepke, der in der Rückschau vor allem das Kennenlernen der unterschiedlichsten Kulturen und die Gespräche mit vielen interessanten Menschen wertschätzt.

„In Zukunft werde ich mich im Feld der erneuerbaren Energien bewegen“, erläutert der Diplom-Betriebswirt, der in diesem Bereich unter anderem beim Projekt Windpark Klosterwald zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte. So wird er als Geschäftsführer der Creglinger Bürgerwindrad und als Verantwortlicher der Belange des Wirthwein-Windrades weiterhin Verbindungspunkte zur Unternehmensgruppe Wirthwein haben.

Anzeige

Dr. Ralf Zander erwarb einen MBA-Abschluß in New York und promovierte berufsbegleitend an der Universität in Hamburg. Der 46-jährige Wirtschaftsingenieur arbeitete beim Beratungsunternehmen Roland Berger, sammelte Erfahrungen im Bereich Logistik, Controlling und Strategie bei Bosch und wechselte zuletzt als Finanzvorstand zur Lapp Holding. Er ist seit über 16 Jahren in unterschiedlichsten Führungsfunktionen tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Automobilindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau.

„Bei Wirthwein reizt mich die langfristige Orientierung eines Familienunternehmens sowie die Dynamik und Schnelligkeit der Entscheidungsfindung im Mittelstand“, so Zander. Befragt nach den mittelfristigen Zielen antwortet der neue Finanzvorstand ambitioniert: „Erst einmal gilt es natürlich, Corona hinter uns zu lassen und aus einer Position der Stärke heraus, zu wachsen. Dazu zählen beispielsweise Unternehmenskäufe, eine zunehmende Internationalisierung und Digitalisierung, die Erschließung neuer Märkte und die Diversifikation. Für diese Herausforderungen benötigen wir gute und motivierte Mitarbeiter sowie moderne, leistungsfähige Prozesse“, fasst Zander zusammen, der angesichts der bisherigen Entwicklung von Wirthwein auf diese Werte aufbauen kann.

Die beiden Vorstände Frank Wirthwein und Marcus Wirthwein freuen sich auf die Zusammenarbeit und heißen Dr. Ralf Zander im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gemeinschaftsstand

SKZ auf der Kuteno

Mit einem Fokus auf Forschung, Bildung, Zertifizierung, Prüfung und Vernetzung präsentiert sich das Kunststoff-Zentrum SKZ erstmals in diesem Jahr mit einem Gemeinschaftsstand auf der Kuteno.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zulieferer

Al-Ko richtet Vorstand neu aus

Der Vorstand der Al-Ko Kober SE wird von vier auf zwei Mitglieder verkleinert. Die beiden Vorstände Roland und Harald Kober legten ihre Ämter zum 20.04.2015 nieder, da im Vorstand keine einheitliche Auffassung mehr hinsichtlich der strategischen...

mehr...