Personalie

75 Jahre Wolfgang Oehm

Sein mitunter trockener, sauerländischer Humor ist ihm nicht abhandengekommen, auch wenn seine Heimat schon seit Jahrzehnten das oberbergische Lindlar ist. Das merkt man spätestens, wenn man sich während einer der vielen internationalen Messen, auf denen sich sein Unternehmen Oni Wärmetrafo regelmäßig präsentiert, etwas länger mit Wolfgang Oehm unterhält. Bei aller Hektik und tiefgehenden Fachgesprächen bleibt doch fast immer Zeit für ein paar persönliche Worte, einen Scherz oder eine ironische Anmerkung.

Sprühend vor Energie und Ideen hat Wolfgang Oehm seinen 75. Geburtstag gefeiert.

Der mit einer Fülle von Preisen und Ehrungen - nicht nur für seine Technologien, sondern auch für seine Unternehmensführung und sein soziales Engagement - ausgezeichnete Macher und Vordenker in Sachen Energieeinsparung, treibt auch im 75. Lebensjahr das Tagesgeschäft in seinem Unternehmen tatkräftig voran. Typisch traditionelles mittelständisches Unternehmertum im besten Sinne eben: Erahnen künftiger Marktbedürfnisse, Entwickeln innovativer Technologien und deren Vermarktung im direkten Kundenkontakt, beständiges und langfristiges Aufbauen neuer Märkte, aber auch das Wahrnehmen von Verantwortung für Mitarbeiter und Auszubildende - das Konzept funktioniert.

Sprühend vor Energie und Ideen hat Wolfgang Oehm seinen 75. Geburtstag gefeiert. Und wie es aussieht, wird er auch im 76. Lebensjahr jeden Morgen seinen Schreibtisch bei Oni besetzen - mit Disziplin und Sachverstand - und einer (selbst)ironischen Anmerkung zur rechten Zeit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Green Building

Nachhaltiges Gebäude mit LED-Beleuchtung

Entsprechend der eigenen Unternehmensphilosophie setzte das Medizintechnikunternehmen Medwork aus dem mittelfränkischen Höchstadt bei Erstellung seines Neubaus auf Nachhaltigkeit. Die gesamte Beleuchtung – in der Fertigung, auch im Reinraum, und in...

mehr...