News

WWK will Zusammenarbeit ausbauen

In der Funktion des Sprechers der WVK-Geschäftsführung folgt GKV-Geschäftsführer Dr. Oliver Möllenstädt auf Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen.

Dr. Bernd Kruse, Präsident des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV).

Die Ämter des Vorsitzenden des Vorstandes und des Sprechers der Geschäftsführung der Wirtschaftsvereinigung wechseln turnusgemäß jährlich zwischen den drei Branchenverbänden der Kunststofferzeugung, der Kunststoffverarbeitung und des Kunststoffmaschinenbaus.

Für das kommende Jahr hat sich die WVK vorgenommen, die Zusammenarbeit der drei Trägerverbände GKV, Plasticseurope Deutschland und VDMA-Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen hinsichtlich der gemeinsamen Berichterstattung über die Konjunkturentwicklung weiter auszubauen. Beginnend mit dem Ende des ersten Quartals 2012 will die WVK regelmäßig über die Konjunkturentwicklung der deutschen Kunststoffindustrie informieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...