News

Zahoransky Formenbau expandiert

Schon seit mehr als 20 Jahren gehört zur Zahoransky Group neben dem Stammwerk für Formenbau in Freiburg ein Werkzeugbau-Unternehmen mit rund 70 Mitarbeitern im sächsischen Rothenkirchen. Dort entstehen vor allem Spritzgießwerkzeuge für die Verpackungsindustrie. Hier werden nach Unternehmensangaben derzeit in den Bau einer 1000 m² großen Produktionshalle und eines Bürotrakts 2,5 Mio Euro investiert. Überwiegend sollen hier Verpackungswerkzeuge und Werkzeuge nach dem patentierten TIM-Verfahren (Total Integrated Manufacturing) gebaut werden. Mit dem Einzug wird Ende des Jahres gerechnet. Außerdem sei geplant, ein Kundenzentrum in Rothenkirchen einzurichten.

Bereits gestartet: Erweiterungsbau in Rothenkirchen.

Eine weitere Investitionsplanung meldet Zahoransky für Indien. Hier soll der bestehende Standort mit rund 50 Mitarbeitern nicht ausgebaut, sondern ein neuer Bau "auf die grüne Wiese" gestellt werden. Baubeginn sei 2013. Mit dem neuen, 2500 m² großem Werk verfüge man dann über genügend Fläche, um künftig ein breiteres Angebot an Spritzgießwerkzeugen und Automatisierungseinrichtungen für die dortige Kunststoffindustrie anzubieten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formenbau

Zahoransky meldet Rekordjahr

Für das Geschäftsjahr 2014 meldet die Zahoransky Formenbaugruppe Rekordzahlen: In den beiden deutschen Werken Freiburg und Rothenkirchen seien 20 Prozent Umsatzwachstum erreicht worden.

mehr...
Anzeige