Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Zukunftsgerichtet lernen - Maschinen- und Anlagenbauer mit neuem Bildungszentrum

Zukunftsgerichtet lernenMaschinen- und Anlagenbauer mit neuem Bildungszentrum

Ein neues Zentrallager und der „Think Tank“ für Grundlagenentwicklung standen im Jahr 2017 im Mittelpunkt des Ausbaus am Kiefel-Standort Freilassing. 2018 fokussiert sich der Maschinen- und Anlagenbauer nach eigenen Angaben auf den Bau des neuen Aus- und Fortbildungszentrums.

sep
sep
sep
sep
Kiefel-Bildungszentrum am Standort Freilassing

Kiefel will sich auch Zukunft als Anbieter qualitativ hochwertiger Maschinen und gutem Service im Markt positionieren. Ohne engagierte und gut ausgebildete Mitarbeiter ist das nicht möglich. Der Spatenstich am 28.02.2018 ist der Startschuss für das neue Bildungszentrum des Unternehmens, in dem ab Ende dieses Jahres nicht nur junge Menschen aus der Region, sondern auch nationale und internationale Montage- und Servicemitarbeiter moderne Lehr- und Schulungsbedingungen vorfinden. Investiert wird hier ein zweistelliger Millionenbetrag.

Die Ausbildungsquote liege mit gut zehn Prozent deutlich über dem Durchschnitt vergleichbarer Unternehmen. Von den derzeit 530 Mitarbeitern am Standort Freilassing seien 50 von ihnen Auszubildende. Mit dem neuen Zentrum, das sich auf drei Etagen erstrecken wird, will das Unternehmen noch zulegen: Die Zahl der Ausbildungsplätze soll auf 80 steigen.

Anzeige
Spatenstich

Auf mehr als 1500 Quadratmetern bietet das künftige Bildungszentrum den Auszubildenden sowie den Mitarbeitern moderne Schulungsbedingungen. Im Erd- und ersten Obergeschoss wird die gewerbliche und technische Ausbildung einziehen. Spezialisten stehen im Rahmen dessen für den Grundkurs Metall, elektro- und steuerungstechnische Module sowie für die Ausbildung zur aktuellen Frästechnologie mit CAD-CAM-Technik und Robotik zur Verfügung. Ein Multifunktionsraum für 150 Personen sowie ein PC-Schulungsraum bieten weitere Fortbildungsmöglichkeiten.

Investition in Fach- und Führungskräfte der Zukunft
Nach dem Ende der Lehre setzen viele junge Leute ihren beruflichen Werdegang bei Kiefel fort, andere schließen ein Studium an und kehren danach nicht selten ins Unternehmen zurück. Investieren werde also auch in künftige Fach- und Führungskräfte und in die Aus- und Fortbildung erfahrener Mitarbeiter. Das sei die Grundlage für Leistungsfähigkeit, Wachstum und Erfolg.

Zu Kiefel-Gruppe gehören auch Kiefel Automotive mit Sitz in Tschechien, der niederländische Thermoform-Werkzeugbauer Bosch Sprang sowie die österreichische Mould and Matic Solutions, Lieferant für Werkzeuge und Automatisierungslösungen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Bei Karrieretag können sich Interessenten auch mit den Berufsaussichten im Bereich faserverstärkte Kunststoffe auseinandersetzen. (Bild: PFH)

Karrieretag am PFH Hansecampus StadeCarbontechnik-Studium und BWL kennenlernen

Am Freitag, 9. März 2018, lädt die PFH Private Hochschule zum Karrieretag Betriebswirtschaftslehre und Carbontechnologie an den PFH Hansecampus Stade ein. 

…mehr
Berufsbegleitend zum Bachelor-Ingenieur für Kunststofftechnik. (Bild: Yaroslav Astakhov, Istock)

Berufsbegleitend zum IngenieurNebenberufliches Studium kostenlos testen

Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet seit Januar 2018 mit dem neuen Bachelor-Fernstudium Kunststofftechnik (B.Eng.) die Möglichkeit, sich in sieben Semestern nebenberuflich zum Ingenieur der Kunststofftechnik zu qualifizieren. Das Studium kann jederzeit begonnen und vier Wochen kostenlos getestet werden.

…mehr

Neue Technologien in kleineren und...Ressourceneffizienz dank Digitalisierung

Mithilfe von digitalisierten Technologien können Betriebe den Material- und Energieverbrauch ihrer Produktionsprozesse reduzieren. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) bietet erstmals einen Qualifizierungskurs zum Thema Digitalisierung und Ressourceneffizienz an, um das erforderliche Fachwissen weiterzugeben.

…mehr
Karriere-Website

Karriere-Website zur MitarbeitergewinnungTechnikbegeisterte gesucht

Nachwuchs auf allen Ebenen und in allen Bereichen zu finden ist für technisch orientierte Unternehmen zunehmend schwierig. Vecoplan hat „die Flucht nach vorn“ angegangen und eine Website gestartet, die alle Ausbildungs- und Karriereangebote präsentiert.

…mehr
Ralf Dürrwächter

Ausbildung für AuszubildendeStarke Lehrlinge

Formenbauern fachliche und soziale Kompetenzen vermitteln – überbetrieblich mit Hilfe des VDWF. Die Berufe Formen- und Werkzeugmacher sind weit überdurchschnittlich anspruchsvoll. Sie verlangen von Ausbildungsbetrieben außerordentlich hohe fachliche Kompetenzen und besonderes Engagement.

…mehr