Formenbau vereinfachen

Flacher Stahl für hohe Anforderungen

Eine breite Auswahl an Materialien für den Formenbau und das Erodieren erleichtern dem Formen- und Werkzeugbauer die schnelle und sachgerechte Arbeit.

Präzisions-Flachstahl für den Formen- und Werkzeugbau. © HSB

Egal ob Rundstahl, Erodierklötze, Universal-Zuschnitte, vorbearbeiteter Werkzeugstahl, Universalplatten, Universalsägezuschnitte und Präzisionsflachstahl nach eigenen Angaben bevorratet HSB Normalien mehr als 1 Million Stäbe in ETWA 10 000 Ausführungen im eigenen Lager. Darunter befinden sich mindestens dreizehn Stahlsorten. Der Präzisionsstahl werde mit hoher Winkligkeit, Parallelität und Ebenheit geliefert. Dazu komme geringe Rauigkeit und eine entkohlungsfreie Oberfläche.

Kundenindividuelle Zuschnitte werden auf modernen Sägen und Bearbeitungszentren produziert. Ebenso sind Leistungen wie Tieflochbohren, Fräsen, Schleifen und Drehen kurzfristig möglich.

Die universell einsetzbaren Materialien eigenen sich beispielsweise für Führungsleisten, Schieber, Druckplatten und andere Anwendungen. Breite und Länge werden mit Zugabe gesägt oder gefräst, auf Dicke geschliffen oder feingefräst. Eine lagermäßige Bevorratung der Teile garantiere die schnelle Lieferung und damit kurze Maschinen-Standzeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CAD-CAM

Spanend zur besseren Oberfläche

Ein gewichtiger Teil der Kosten im Formenbau entfällt auf die spanende Fertigung. Frässtrategien, die möglichst "gebrauchsfertige" Oberfläche in kurzer Zeit realisieren, sind ein Weg. Zudem sollte die Programmierung so unterstützt werden, dass auch...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite