Farben auf der Fakuma

Edle Oberflächen

Kundenspezifische Spezialprodukte für das Beschichten und Bedrucken von Kunststoffen und anderen Materialien sowie innovative Lack- und Farbsysteme für die IMD/FIM-Technologie, Siebdruckfarben und Tampondruckfarben ermöglichen Produkte mit attraktiven Oberflächen.

Ink Gold wird rückseitig auf PC-Folie gedruckt.

Zur Fakuma will Pröll die IMD-Technologie (Folienhinterspritztechnik) live zeigen. Auf einer Maschine von Boy sollen Einkaufswagen-Chips inklusive Chiphalter aus PC/ABS gespritzt werden. Die Chips sind beidseitig mit siebgedruckten Folien dekoriert, die eine Handlingeinheit einlegt.

Das Zweikomponentensystem Norilux DC 5 wird als verformbarer, abriebfester und chemikalienbeständiger Dual-Cure-Siebdrucklack, ageboten, der auch als Oberflächenschutzlack oder Hard Coat für nicht abriebfeste Folien aus PC, PMMA oder ABS eingesetzt werden kann. Damit lassen sich außerdem Oberflächenbeschichtungen im Rahmen der IMD/FIM-Technik erstellen. Die hochglänzende Variante des Dual-Cure Lacks kann auf mattierte Folienoberflächen gedruckt werden, um abriebfeste, transparente Displayfenster zu erzeugen.

Mattierte Varianten eignen sich zum Druck auf nicht ausgehärtete, hoch glänzende Hard Coat Folien wie Makrofol HF 278, um auf einem Bauteil matte und glänzende Oberflächen zu kreieren. Die Mattgrade des Dual-Cure Lacks können – in bestimmten Grenzen – kundenindividuell eingestellt werden, eine „anti-microbial“ Variante für medizinische Anwendungen ist ebenfalls lieferbar.

Anzeige

Das Lacksystem trocknet zunächst durch Verdunstung der Lösemittel im Jet-Trockner. Vor Weiterverarbeitung der bedruckten Folien ist es notwendig, für eine möglichst vollständige Entfernung der Restlösemittel aus Farbfilm und Folie durch Temperung (Nachtrocknung) zu sorgen. Die bedruckten Folien können nach der Trocknung mit Hochdruck- oder Thermoverformung dreidimensional geformt werden. Anschließend wird die Lackschicht unter UV-Licht ausgehärtet. Die gehärteten Lackschichten zeigen gute Beständigkeiten gegen Abrieb, Chemikalien und Reinigungsmittel.

Für besonders edel anmutende Produkte kommt Mirror Ink Gold zum Einsatz, eine neue Spiegelsiebdruckfarbe für den Druck von glänzenden Gold-ähnlichen Oberflächen. Die Farbe wird im Konterdruck, also rückseitig auf transparente Kunststoffplatten und Folien, beispielsweise aus PC oder vorbehandeltes PET gedruckt. Während der Trocknung richten sich die Metall-Pigmente parallel auf der Substrat-Rückseite aus. Durch die transparente Bedruckstoff-Oberfläche betrachtet, bilden die Pigmente eine spiegelähnliche Fläche. Um die Beständigkeit des gedruckten Spiegels zu erhöhen, sollte der Farbfilm mit einem milden Lösemittelsystem oder einer wasserbasierten Siebdruckfarbe überdruckt werden. Nicht geeignete Lösemittelfarben und Verdünner führen zum Erblinden des gedruckten Spiegels.

Ebenfalls edel können matte Beschichtungen wirken. Lösemittel- oder wasserbasierte Mattlacke können als verformbare Systeme zum Überdrucken von Tachometeranzeigen aus Polycarbonat dienen. Die bedruckten Folien werden im Thermo- oder Hochdruckverfahren in 3D Form gebracht. Die siebgedruckte Lackoberfläche sei bei beiden Lacken tiefmatt, zeige gute Kratz- und Chemikalienbeständigkeit. Beide Mattlacke werden auch zum Abmattieren von transparenten, glänzenden Folien aus PC, vorbehandeltem PET und Hart-PVC eingesetzt. Vor allem der weiche Griff und die tiefmatte Oberfläche überzeugen.


Fakuma, Halle A1, Stand 1228

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flammspritzen

Schützen und Leistung steigern

Zu den größten Ausfallrisiken hochbelasteter Bauteile zählen Abrasion, Erosion und Korrosion. Ein inzwischen etablierter Standard, um Standzeiten zu verlängern und Belastbarkeitsgrenzen zu erweitern, ist die thermische Beschichtung kritischer...

mehr...

Neues Oberflächendesign

Rennyacht ganz im edlen Schwarz

Ob sich die neue Segelyacht des Modeunternehmens Hugo Boss geschwindigkeitsmäßig an die Spitze setzen wird, muss sich noch zeigen. Ein Alleinstellungsmerkmal hat sie aber gewiss: Die Yacht ist laut Hersteller das komplett schwarze Segelboot weltweit.

mehr...
Anzeige

LED-Strahler für Kunststoffanwendungen

Weniger Wärme

Kunststoffbeschichten nutzt UV-LED-TechnologieOberflächenbehandlungen an wärmeempfindlichen Kunststoffen wie das Trocknen oder Härten von Beschichtungen ist mit Einsatz von UV-LED-Strahlern ohne oder mit sehr geringem Wärmeeintrag in das Substrat...

mehr...

Vicote-Beschichtung

Lebensmitteltauglich beschichtet

Sontec Sensorbau GmbH wählt die auf Victrex PEEK basierende Vicote-Beschichtung zur Herstellung einer konduktiven Einstab-Niveausonde.In der Lebensmittelindustrie werden bei einfachen Grenzstandserfassungen von flüssigen Medien in Behältern oder...

mehr...

Kunststoff galvanisch beschichten

Glänzende Lösungen

Ob bei Armaturen, Automobiltypenschildern, Displays, Kaffeekannen, Platinen, Seifenschalen oder Zierblenden, stets spielen hochwertige Oberflächen eine wichtige Rolle.Wer die Edel-Automarken wie Maybach oder Jaguar mit Referenzteilen beliefert, aber...

mehr...