Baureihe Trumark 6000

Schon markiert

Ein neuer Markierungslaser – mit deutlich gesteigerter Leistung gegenüber dem Vorgänger – zielt vor allem auf Zulieferer von Medizintechnik, Automobilbau und anderen anspruchsvollen Branchen.

Die Arbeitsleistung des Nd:YAG-Lasers TruMark 6020, einem weiteren Mitglied der Baureihe 6000, stieg laut Hersteller durch neu entwickelte Komponenten im Vergleich zum Vorgängersystem um mehr als 50 Prozent. Die höhere Leistungsfähigkeit bei unverändert beugungsbegrenzter Strahlqualität verkürzt die Prozesszeiten beim Markieren und steigert so die Produktivität. Das Gerät eigne sich besonders zum Beschriften von Bauteilen aus Kunststoffen oder Metallen, die für Komponenten der Automobilindustrie, der Luftfahrt oder der Medizintechnik gebraucht werden. Gerade in diesen Bereichen sind die rechtlichen Anforderungen an die Traceability der Produkte hoch. Hier gewährleiste die Technik als Markierwerkzeug eine prozesssichere Lesbarkeit von Barcodes und Datamatrixcodes. Zudem führe das Gerät beim Gravieren von Bauteilen zu guten Ergebnissen.

Auch die anderen, schon seit letztem Jahr erhältlichen Markierlaser der Serie weisen für die Wellenlängenbereiche infrarot, grün und ultraviolett deutliche Leistungssteigerungen gegenüber den Vorgängermodellen auf. Der Nd:YVO4-Laser Trumark 6130 emittiert infrarotes Licht mit 1064 Nanometer. Speziell für die Bearbeitung von Kunststoffen und Halbleitermaterialien stehen die Geräte mit grünem (532 Nanometer) und mit ultraviolettem Licht (355 Nanometer) zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lasermarkieren

Lasermarkieren mit dem 6-Achser

Mit einer Weltneuheit will Treffert zur Fakuma aufwarten: Erstmals gezeigt wird nach Unternehmensangaben ein Laser mit frei programmierbarem 6-Achsen-Roboter zum Lasermarkieren und -schweißen von Kunststoffen.

mehr...
Anzeige

Laserwerkstoffe

Lasermarkierung leicht gemacht

Nahezu alle Thermoplaste lassen sich mit geeigneten Additiven oder Kombinations-Masterbatches – Farbe und Additiv – für die Laserbearbeitung fit machen, auch glasklare Polymere.Der Laser ermöglicht kontaktfreies Markieren und Beschriften...

mehr...

Baureihe Trumark 6000

Schon markiert

Ein neuer Markierungslaser – mit deutlich gesteigerter Leistung gegenüber dem Vorgänger – zielt vor allem auf Zulieferer von Medizintechnik, Automobilbau und anderen anspruchsvollen Branchen.Die Arbeitsleistung des Nd:YAG-Lasers TruMark...

mehr...

Laser eMark

Einstieg in die Laserschrift

Als kostengünstiges Einstiegsmodell wurde dieser neue CO2-Laser auf der Interpack vorgestellt.Variable Daten wie alphanumerische Texte, Datum, Uhrzeit, Barcodes, Datamatrix-Codes und Graphiken werden auf verschiedene Materialien aufgebracht.

mehr...