Flexodruckmaschine Miraflex C

Alles so schön bunt hier

Mit acht oder gar zehn Farbwerken ist eine neue Zentralzylinder-Flexodruckmaschine lieferbar.

Da sollte dann alles so richtig schön bunt sein, was auf dieser Maschine an Folien bedruckt wird und wie es die schrille Ostchanteuse Nina Hagen schon vor Jahren in einem ihrer ersten „Westlieder“ besungen hat. Mit Miraflex C präsentiert Windmöller und Hölscher (W&H) eine Neuentwicklung, die sich nach Angaben des westfälischen Unternehmens durch hervorragende Druckqualität, umfangreiche Automations- und innovative Detaillösungen sowie praxisgerechte Bedienbarkeit auszeichne. Lieferbar ist die neue direkt angetriebene Zentralzylinder-Sleevemaschine mit 8 oder 10 Farbwerken, in Druckbreiten von 1000 bis 1450 Millimeter und mit einer maximal 500 m/min Druckgeschwindigkeit. Um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, kann die kapitale „Drucksache“ optional mit diversen Automationssystemen ausgerüstet werden, die kürzere Rüstzeiten sowie eine deutliche Reduzierung der Makulatur ermöglichen sollen. Hierzu zählen ein automatisches Andrucksystem, ein ebenfalls patentiertes Einregistersystem oder ein Farbversorgungs- und -reinigungssystem.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Klimaanlage Audi TT

Kunststoffe für den richtigen Dreh

Der Trend zum Einkauf kompletter Baugruppen geht in der Automobilindustrie weiter. Ein Beispiel dafür liefert das Bedienelement der Klimafunktion im Audi TT. Im neuen Audi TT kommt kein herkömmlich konzipiertes Klimabediensystem zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Drucktechnik

Schöner Schein

Kreativere und personalisierte Endprodukte sollen mit neuen Systemen zum Bedrucken von Kunststoffen effizienter zu erstellen sein. Vor allem im Consumer-Bereich ist gerade bei hohen Stückzahlen eine steigende Nachfrage nach stärker ins Auge...

mehr...