Trumark 6030, Trumark 6140

Schnell schöner schreiben

Kürze Markerzeiten und ein breites Spektrum zu beschriftender Materiale werden als Vorteile von zwei neuen Lasern genannt.

Zischen den Markierverfahren Anlassen, Gravieren, Abtragen, Farbumschlag und Aufschäumen kann der Anwender wählen – ohne den Laser wechseln zu müssen. Genauso flexibel ist die Materialauswahl: Die Typen Trumark 6030 und 6140 können Metalle, Keramiken oder Kunststoffe beschriften – mit technischen Kennzeichnungen und Gafiken. Beide Geräte bieten laut Hersteller deutlich kürzere Markierzeiten im Vergleich zu den schon länger erhältlichen Lasern der gleichen Serie, die Leistung sei um 35 Prozent gesteigert worden. Bei gleichen Parametern werde damit die doppelte Graviertiefe erreicht. Der 6030 arbeitet mit 1064 Nanometer. Er ist mit seinem Nd:YAG-Laserkristall für das Markieren mit niedrigeren Frequenzen bis 60 kHz prädestiniert. Der 6140 erzielt mit seinem Nd:YVO4-Kristall und seiner Wellenlänge von 1064 Nanometer bei Frequenzen ab 40 kHz die besten Markierergebnisse.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

PE-Rohre

Tintenstrahl statt Heißprägung

Rohrhersteller Agru-Frank setzt auf flexibel programmierbare KennzeichnungRohre für die Gas- und Wasserversorgung müssen aus Sicherheitsgründen dauerhaft gekennzeichnet sein. Die bei Agru-Frank eingesetzten Tintenstrahldrucker vereinfachen mit...

mehr...

News zur Fakuma

Laser, Tinte oder Etikett

Anforderungsgerechte Lösungen wählenProduzentenhaftung, Fälschungssicherheit, Rückverfolgbarkeit oder einfach Information für den Kunden – Produkte und Bauteile aus Kunststoff werden aus unterschiedlichen Gründen gekennzeichnet.

mehr...

Kunststoff-Bedruckung

Weiß auf Schwarz

So oder auch umgekehrt lassen sich Informationen auf schwierige Kunststoffoberflächen drucken, verspricht der Hersteller.Zu sehen sein soll das während der Fakuma, wo verschiedene Systeme für UV-Tinten der Farben Schwarz und Weiß drucken sollen,...

mehr...