Technologietag

Kleberauftrag im neuen Kaschierverfahren

Mehr als 50 Interessierte nutzten laut Presseinformation die Gelegenheit, sich bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Unternehmen Kiefel, Jowat und Hardo über das Vacflow Kaschierverfahren bei Kiefel in Freilassing zu informieren. Mit Fachvorträgen und Vorführungen wurde den Spezialisten von namhaften OEM und First Tier Unternehmen das Thema vorgestellt.

Neue Kaschierverfahren sollen die Projektlaufzeiten bis zum Serienteil verkürzen.

Das neue Verfahren sei das Ergebnis der Zusammenarbeit der drei Unternehmen. Die Maschinentechnologie mit darauf abgestimmtem und aufgetragenen Klebstoff ergeben demnach eine bemerkenswerte wirtschaftliche Verbesserung und ein qualitativ hochwertiges Endprodukt.

"Die enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Klebstoffspezialisten Jowat hat neben der eigentlichen Innovation dieses Projekt zum Erfolg geführt. Der Teufel steckt jedoch im Detail", weiß Kiefel Bereichsleiter Automobil, Andreas Frisch, zu berichten. "Wir freuen uns unseren Kunden dieses neue patentierte Verfahren nun serienreif anbieten zu können." Neben der von Anfang an erhöhten Prozesssicherheit des Verfahrens sollen zeit- und kostensparende Abläufe in der Projektrealisierung möglich sein. Demnach erhalten die Anwender schon früh Vorserienteile mit Kaschierung in Serienqualität. Eine einfache Überarbeitung der Bauteile sei auch in späteren Projektphasen möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Personalie

Neue technische Leitung bei BST Eltromat

Jürgen Dillmann (57) ist seit 1. Juni 2018 Geschäftsführer der BST Eltromat International GmbH und damit verantwortlich für den Bereich Technik. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur löst Johann-Carsten Kipp ab, der Ende August in den Ruhestand...

mehr...
Anzeige