Plast-Szene

I Kurz vor Jahresende gab es in der dänischen Arburg-Niederlassung Grund zum Feiern: Die dänische Arburg-Tochtergesellschaft beging ihr zehnjähriges Jubiläum und bezog zugleich neue Räumlichkeiten am Standort Greve. Er liegt strategisch günstig nahe der Autobahn in Richtung Kopenhagen und ist nur eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt. Auf 350 Quadratmetern sind moderne Büroräume, ein Ersatzteillager und ein Vorführraum untergebracht. Der deutsche Maschinenbauer Arburg gehört zu den führenden Herstellern von Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige