Plast-Szene

I Zum Spatenstich lud die Rampf-Gruppe am Hauptsitz in Grafenberg. Vor zahlreichen Gästen aus Kommunalpolitik, Presse und Nachbarschaft sowie Mitarbeitern griff die Geschäftsführung zur Schaufel und besiegelte damit den Bau eines neuen Werks auf 6.500 Quadratmetern Fläche. Das Investitionsvolumen liegt bei rund acht Millionen Euro. Rudolf Rampf, Seniorchef der Gruppe vollzog gemeinsam mit den Söhnen Michael und Matthias, dem Grafenberger Bürgermeister Holger Dembek und anderen Beteiligten den Spatenstich für den Neubau. Herzstück des modernen Gebäudes bilden die großzügig angelegten Räume für Labor sowie Technikum auf einer Fläche von circa 1000 Quadratmetern.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige