Plast-Szene

I Für ihre Diplomarbeit „Untersuchung des Fließ- und Erstarrungsverhaltens hochgefüllter Metall/Thermoplast-Compounds“ erhielt Silke Allert, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen, den Wilfried-Ensinger-Preis. Mit dem Preis werden hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Entwicklung und Beschreibung technischer Kunststoffe für innovative Anwendungen ausgezeichnet. Den Preis verleiht der Wissenschaftliche Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK). Die Preisverleihung fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Instituts für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik (PUK) an der TU Clausthal statt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige