Plast-Szene

I Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Schott AG, Mainz, ist Eggert Voscherau. Der Aufsichtsrat wählte den ehemaligen BASF-Manager einstimmig und mit sofortiger Wirkung zum Nachfolger von Tilman Todenhöfer. Voscherau übernahm auch den Vorsitz des Stiftungsrates der Carl-Zeiss-Stiftung, die die alleinige Aktionärin der Schott AG ist. Bis April war Voscherau stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der BASF SE sowie Standortleiter für das Werk Ludwigshafen. Er verfügt über jahrzehntelange unternehmerische Erfahrung durch die Gesamtzuständigkeit für Europa sowie für Nord- und Südamerika und die Verantwortung für die Bereiche Faserprodukte, Pflanzenschutz, Pharma und Feinchemie. Der gebürtige Hamburger ist Präsident des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie sowie Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Ehrendoktor der Universität Mannheim.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige