Plast-Szene

Robert Metzger, Geschäftsführer der Munich Expo überreicht den Award an Dr. Holger Findeisen, Leiter Kompetenzcenter Produkte Prozesse und Materialien bei Mann und Hummel, und Dr. Ralph Greiner, Leiter Group Research & Advanced Engineering bei Daimler (von rechts).

I Die Münchner Messe zeichnete Mann + Hummel am 13. Oktober 2009 im Rahmen des Materialica Design und Technology Awards mit dem Spezialpreis „Best of Material“ aus. Im Mittelpunkt stand ein Bio-Kunststoff-basiertes serientaugliches Luftfiltergehäuse. Für dieses Luftfiltersystem aus Biopolyamid stellte Mann und Hummel den Luftfilter her. Das dafür verwendete Polyamid lieferte BASF. Es besteht zu etwa 60 Prozent aus dem nachwachsenden Rohstoff Sebazinsäure, der aus dem Öl der Rizinuspflanze gewonnen wird. Vorteile dieses Materials sind laut Verarbeiter das geringere Gewicht des Bauteils, die deutlich reduzierte Wasseraufnahme und eine vorteilhafte Ökobilanz. Vor allem das geringere Gewicht schlage sich auch in einem geringeren Kraftstoffverbrauch und damit niedrigeren CO2-Emissionen nieder. Zu den weiteren Preisträgern gehören die Unternehmen Daimler, BASF, Biopro Baden-Württemberg, Bosch, Fischerwerke und das Institut für Bioverfahrenstechnik der TU Braunschweig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Plast-Szene

Magna eröffnet Werk in der Türkei

Der Automobilzulieferer Magna International baut seine Präsenz in Osteuropa mit der Eröffnung eines neuen Werks im türkischen Kocaeli aus. Den Standort führen die Geschäftseinheiten Magna Exteriors and Interiors sowie Magna Mirrors und Magna...

mehr...