Plast-Szene

I Etwa 400 Rechnersysteme versorgen seit kurzem aus den neuen Räumen am Stammsitz von Rehau nahezu alle Mitarbeiter des Polymerspezialisten an 170 Standorten in über 50 Ländern mit Informationssystemen, Serveranwendungen oder E-Mails. Die Verlagerung in neue Räume, die nun alle Anforderungen eines modernen Rechenzentrums erfüllen, erfolgte im laufenden Betrieb, so dass für einen Großteil der Anwender weltweit die Verlagerung kaum spürbar war. Das international tätige Familienunternehmen investierte rund 3,1 Millionen in eine eigens entwickelte bauliche Lösung für die IT-Infrastruktur sowie das Hosting der rund um die Uhr verfügbaren Systeme. „Mit am Markt erhältlichen Systemlösungen konnte der Rechnerraum nicht in das bestehende Gebäude integriert werden“ so Thomas Schott, Leiter des Servicecenters Informationstechnologie.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige