Plast-Szene

I Seit Mitte der neunziger Jahre pflegen die Greiner Extrusion GmbH und Krauss Maffei Berstorff, die Extrusionssparte der Krauss Maffei Technologies GmbH, enge Geschäftsbeziehungen, die man weiter vertiefen will. Wie Dr. Jens Liebhold (rechts), Leiter der Münchner Extrusionssparte von Krauss Maffei, und Greiner-Geschäftsführer Robert Grieshofer Ende März ankündigten, sollen die Vertriebs- und Serviceaktivitäten noch intensiver miteinander angestimmt werden. Dazu gehören sowohl gemeinsame Vertriebs- und Kundenschulungen, als auch gemeinsame Auftritte bei Messen und Symposien. Weitere Schwerpunkte seien die technische Abstimmung von Werkzeugen und Extrudern. Ziel sei, möglichst viele Synergien zu nutzen. Erklärte Zukunftsmärkte seien Osteuropa, Russland, Südamerika, Afrika, Südostasien und Indien. Kraus Maffei Berstorff hat bisher rund 400 Extruder an die schweizerische Greiner Extrusion ausgeliefert. Aktuell werden gemeinsame Projekte in der Ukraine, Iran, Kolumbien und Russland realisiert. Unter anderem errichten die beiden Unternehmen in Venezuela derzeit eine umfangreiche Anlage zur Herstellung von Komponenten für den Hausbau.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige