Plast-Szene

I Das Institut für Verbundwerkstoffe GmbH wurde im Rahmen der JEC Composites in Paris gleich zweimal mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. In der Kategorie Automation gewann das Institut den Preis gemeinsam mit den Projektpartnern Kuka, Bond Laminates, Jacob Composite und der TU Kaiserslautern für die Entwicklung eines flexiblen Schweißverfahrens zum Fügen dreidimensionaler Faser-Kunststoff-Verbunde. In der Kategorie Process erhielt es den JEC-Preis für die Entwicklung eines automatischen Tapelegekopfes zur Verarbeitung endlos faserverstärkter Thermoplast-Bändchen. Projektpartner war in diesem Fall Airbus. Das Foto zeigt die Preisträger: (von links) Dr.-Ing. Robert Lahr, Dipl.-Ing. Lars Moser, Prof. Dr.-Ing. Peter Mitschang mit dem Innovationspreis Kategorie Automation, Dr.-Ing. Ralf Schledjewski, Dipl.-Ing. Angelos Miaris und Dipl.-Ing. (FH) Jens Lichtner mit dem Innovationspreis Kategorie Process.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf das Thema Brandschutz: Kunststoffen trauen viele Menschen wenig zu, wenn es um die Materialwahl in Umgebungen geht, die ein höheres Sicherheitsniveau verlangen. Das gilt speziell beispielsweise in Architektur und Fahrzeugbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige