Produktinformationen

IMPACT

IMPACT

IMPACT ¿ Ein Massedruckmessumformer für alle Fälle
Die neue Serie Massedruckmessumformer IMPACT von GEFRAN kommt völlig ohne Druckübertragungsmittel wie Quecksilber oder Öl aus und eignet sich deshalb hervorragend zur Messung von Drücken bei Temperaturen bis 350°C von allen Materialien einschliesslich Lebensmitteln und medizinischen Produkten. Das einzigartige Silizium-Messelement, das nach dem piezoresistiven Prinzip arbeitet, befindet sich unmittelbar hinter einer festen und robusten Membrane, die sogar mittels einer Bronze- oder Kupferdrahtbürste ohne Beschädi-gung gereinigt werden kann.
Das Herzstück des IMPACT ist das in MEMS-Technologie hergestellte hochempfind-liche Sensorelement. Die hohe Eigenfrequenz des Sensorlementes ermöglicht die Messung hochfrequenter Druckschwankungen und dynamischer Druckverläufe.
Die Sensoraufnahme besteht aus speziellen Legierungen um die mechanischen und thermischen Spannungen bei Einbau und Betrieb auszugleichen. Die Membrane ist bis zu 15x dicker als bei einem herkömmlichen Massedruckmessumformer und über-trägt den Druck direkt auf das dahinterliegende Sensorelement. Dies erklärt warum der Impact auch für herkömmliche Massedruckmessumformer tödliche Betriebszu-stände wie stark abrasive Materialien, Kaltstarts des Extruders oder den häufigen Ein- und Ausbau überlebt.
Erhältlich ist die neue Serie mit Ausgangssignalen von 4-20 mA oder 0-10V und Messbereichen von 100 bis 1000 bar bei einer Genauigkeit von 0,25% des Endwer-tes. Für den einfacheren Einbau gibt es eine Version bei der der Sensor mittels eines Steckverbinders von der Verstärkerelektronik getrennt werden kann.
Wie die Standardserie verfügt auch der IMPACT über die Autozero-Funktion zum Nullpunktabgleich ohne Öffnen des Gehäuses und die überragende Verschleiß-schutzbeschichtung GTP.
Ihre Ansprechpartner bei Gefran Deutschland GmbH
Torsten Fuchs (Produktmanager Sensoren)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige