Crusshield

Sichere Kabelbäume für Elektrofahrzeuge

Eine spezielle Ummantelung für Hochvoltkabel soll die Passagiere von Elektro- und Hybridfahrzeugen bei einem Unfall vor Stromschlägen schützen. Es ist laut Anbieter eines der ersten Kabelprodukte, das die Anforderungen der neuen US-Sicherheitsbestimmungen erfüllt.

Die neue Sicherheitsbestimmung FMVSS 305 trat am 1. September 2011 in Kraft. Ähnliche Verordnungen dürften auch in anderen lokalen Märkten eingeführt werden. Demnach müssen die Hersteller von Hybrid- und Elektrofahrzeugen dafür sorgen, dass bei einem Unfall die Systeme zur Energiespeicherung, Stromumwandlung und das Antriebssystem nicht die Sicherheit der Fahrzeuginsassen gefährden. Jedes System muss entweder elektrisch von der Fahrzeugkarosserie isoliert sein oder die Spannung unter den Grenzwerten für einen Stromschlag liegen.

Das Crushshield genannte Material ummantelt den Kabelbaum so, dass das Batteriekabel von den leitenden Teilen des Fahrzeugs sicher isoliert ist. Es besteht aus einem mechanisch stabilen, mehrlagigen Gewebe und einer speziellen Konstruktion des Trägermaterials. Beides zusammen soll de Energie absorbieren und verteilen. Demnach können die Hersteller von Hybrid- und Elektrofahrzeugen die neuen Anforderungen erfüllen, ohne dass elektrische Komponenten oder Ummantelungen zeit- und kostenaufwendig neu entwickelt werden müssen, was unter den Zeit- und Kostenrestriktionen ein wichtiges Argument ist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LED-Beleuchtung

Handbewegung steuert das Licht

Eine LED-Innenlampe, die berührungsfrei mit einer Handbewegung gesteuert wird, soll eine längere Lebensdauer bieten, weniger Energie verbrauchen und einen größeren konstruktiven Spielraum eröffnen.Wenn es um die funktionale Innen- und...

mehr...
Anzeige

PVC-Produktion

BASF verkauft Solvin-Anteile an Solvay

Den Verkauf ihres 25-prozentigen Anteils am Gemeinschaftsunternehmen Solvin zum 1. Juli 2015 an Solvay meldete die BASF. Zusätzlich habe BASF mit Solvay und Inovyn Verträge geschlossen, um den BASF-Standort in Antwerpen weiterhin mit...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite