PVC-Einsatz im Lebensmittelkontakt

Weichmacher für sensible Anwendungen

Ein auf PVC- Weichmacher soll vor allem in Anwendungen eingesetzt werden, die beispielsweise aufgrund von Körperkontakt als besonders sensibel gelten.

Weichmacher sind zentrale Bestandteile von PVC-Kunststoffen, bei denen Strapazierfähigkeit und Elastizität eine große Rolle spielen, zum Beispiel bei Fußbodenbelägen, Kunstleder, Planen, Spielzeugen, Kfz-Innenausstattungen und Kabeln. Perstorp bringt jetzt den phthalatfreien Weichmacher Pevalen auf den Markt. Diese Alternative biete eine gleich gute oder bessere Leistung als andere, übliche Weichmacher.

Möglich seien damit zudem Einsparungen bei der Einsatzmenge. Die geringen Migrationswerte in Kombination mit der geringen Volatilität übersteigen laut Anbieter die Performance anderer Weichmacher. Zusätzlich biete das Additiv gute UV-Beständigkeit und es sei damit für Anwendungen geeignet, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Die einfache und schnelle Einarbeitbarkeit reduziere die Verarbeitungszeit und erhöhe die Kapazität der Produktionsanlage. Sie könnten sich die Produktionskosten bei einem stabilen Fertigungsprozess dauerhaft senken. Das Produkt gemäß Reach-Verordnung registriert. Die Rohstoffen sind laut Anbieter für den Einsatz im Lebensmittelkontakt freigegeben, die Zulassung von Pevalen für diese Anwendungen sei in Vorbereitung.

K 2013, Halle 7.2, Stand B15

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

PVC-Produktion

BASF verkauft Solvin-Anteile an Solvay

Den Verkauf ihres 25-prozentigen Anteils am Gemeinschaftsunternehmen Solvin zum 1. Juli 2015 an Solvay meldete die BASF. Zusätzlich habe BASF mit Solvay und Inovyn Verträge geschlossen, um den BASF-Standort in Antwerpen weiterhin mit...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite