Oberflächenqualität

Katja Preydel,

SKZ unterstützt bei der Auswahl von Messverfahren

Die Detektion von subtilen Fehlern an Kunststoffoberflächen wie Schlieren, Dellen, Stippen oder kleinen Kratzern kann sehr anspruchsvoll sein. Das SKZ unterstützt Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Messverfahren.

Makellose Kunststoffoberflächen sind bei einer Vielzahl von Produkten zwingend notwendig. Das SKZ unterstützt bei der Identifizierung geeigneter Messtechniken zur Überwachung der Oberflächenqualität. © AdobeStock_Anna

Um die zielführendste Lösung für die jeweilige Fehlererkennung und Fragestellung zu finden, bietet das Kunststoff-Zentrum kompetente Unterstützung bei der Auswahl und Anpassung oder Entwicklung sowie Integration von geeigneten, automatisierten Prüfsystemen an.

Hochwertige Produkte verlangen nach einem makellosen Erscheinungsbild. Auch bei sorgfältigster Kontrolle von Prozessparametern während der Herstellung von Bauteilen mittels Spritzgießen, Extrudieren oder additiver Fertigung, lassen sich unerwünschte Unregelmäßigkeiten nicht vollständig ausschließen. Oft ist noch die manuelle Nachkontrolle die einzige Möglichkeit zur Erkennung von Ausschuss und Vermeidung von Reklamationen.

Vielfalt an Messverfahren

Um aus einer Vielfalt an optischen, taktilen und radiometrischen Messverfahren mit unterschiedlichen Vorzügen und Nachteilen das geeignete Prüfsystem zu finden, unterstützt das SKZ als unabhängiges Institut mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz auf den Gebieten der zerstörungsfreien Prüfung sowie der Kunststofftechnik.

Es berät Industrieunternehmen bei der Auswahl bis zur Integration von automatisierten und teils am SKZ entwickelten Messmethoden. Zusätzlich können, je nach Umfang, kostenlose Voruntersuchungen sowie Entwicklungsarbeiten für speziellere Fragestellungen durchgeführt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Jubiläum

30 Jahre SKZ-Standort Peine

Nicht nur das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg feiert in diesem Jahr sein 60. Jubiläum – auch der SKZ-Standort in Peine hat in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Vor 30 Jahren wurde in Niedersachsen der nördlichste Aus- und Weiterbildungszentrum...

mehr...

Forschungsprojekt

KI für den Spritzguss

Das SKZ in Würzburg und das Fraunhofer IPA Spin-off plus10 entwickeln mit künstlicher Intelligenz und Maschinen verschiedener Hersteller kontinuierlich lernende Modelle für eine höhere Formteilqualität im Spritzguss.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite