Varimos

Spritzgießwerkzeug und -prozess auf Qualität trimmen

Simulations- und Prozessoptimierung für bessere Ergebnisse
Bestimmung der optimalen Bauteileparameter mit Software-Unterstützung.
Auf Basis der Ergebnisse des EU-Forschungsprojektes VIM wurde eine Software zur automatischen Optimierung von Simulations- und Überwachungssystemen in der Spritzgießtechnik entwickelt.

Simulationen werden inzwischen in allen Gliedern der Wertschöpfungskette eingesetzt, beim Werkstofflieferanten ebenso wie beim Teilekonstrukteur, Formenbauer und Spritzgießer. So sieht beispielsweise die BASF das System Varimos und die Spritzgießsimulation als integralen Bestandteil der numerischen Bauteiloptimierung.

Hinter dem Namen verbirgt sich ein System zur automatischen Optimierung der virtuellen Simulation und Überwachung des realen Spritzgießprozesses an der Maschine. Es begleitet die gesamte Entwicklung und optimiert Bauteil und Prozess von Beginn der Produktentwicklung bis in die Serienproduktion. Im virtuellen Bereich werden das Bauteil und auch der Spritzgießprozess systematisch und zielgerichtet durch statistische Versuchsplanungen und Versuchsdurchführungen optimiert. Spezielle Aufgabe ist es, so der Anbieter Simcon, mit einem bereits bestehenden Spritzgießwerkzeug – ganz real – an der Spritzgießmaschine die optimale Qualität zu erzielen oder Maßnahmen festzulegen, mit denen dies möglich ist. Der reale Teil ist somit die Feinjustierung des bereits virtuell optimierten Werkzeugs und des Prozesses. Das Ergebnis solle ein Bauteil sein, das alle definierten Qualitätsmerkmale erfüllt, und ein Prozess, der wirtschaftlich optimiert abläuft und ein Maximum an Produktivität gewährleistet.

Anzeige

Die Vorteile bei Einsatz dieses Tools seien vor allem in der damit erzielten Zeit- und Kosteneinsparung zu sehen. Erreicht werde das durch die Vermeidung von Werkzeugänderungsschleifen und Zyklusoptimierungen sowie die Reduktion des Versuchs- und Vermessungsaufwandes bei der Produktreifmachung. Die Einrichtung des Produktionsprozesses werde insgesamt planbar und optimal gestaltet. Last but not least werden die Bauteile in der geforderten Produktqualität reproduzierbar hergestellt, da eine Prozess- und Qualitätsdokumentation erfolgt.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digi-Test II

Elastizitätsprüfung automatisieren

Einen rationellen Prüfablauf und genaue Ergebnisse verspricht der Einsatz eines Geräts zur Ermittlung des Rückprall-Elastizitätsverhaltens bei der Stoßbeanspruchung von Elastomeren, Gummi und gummiähnlichen Werkstoffen.

mehr...
Anzeige

Seminare

Wie Kunststoffe brechen

Kunststoffe weisen teils komplexe Verformungs- und Bruchverhalten auf. In einem Seminar mit vielfältigen Programm will das Kunststoff-Kompetenzzentrum Halle-Merseburg wichtige Erkenntnisse zum Werkstoffverhaltens vermitteln.

mehr...