Mitteldeutscher Kunststofftag

2. Mitteldeutscher Kunststofftag in Erfurt

Ermöglichen ist, was Kunststoff tut. Mit seiner Vielfalt lassen sich viele Anforderungen der heutigen Gesellschaft erfüllen. Garantierte und gleichbleibende Qualität, Reduzierung der Prozesskosten und Einhaltung umweltschützender Richtlinien sind weitere Themen, denen sich die Branche widmen muss. Der 2. Mitteldeutsche Kunststofftag wird interessante Einblicke in Erreichtes und Neuerungen sowie eine Diskussionsplattform für offene Fragen und Lösungswege unter Fachleuten bieten.

Beispiele bereits realisierter Innovationen in der Werkstoffentwicklung, Effizienz und Qualitätssicherung sollen dazu beitragen, neue Ideen und Entwicklungen zu stimulieren. Die Intention einer für Industrie und Forschung gleichermaßen ansprechenden Veranstaltung wird mit der engen Kooperation der Verbände AMZK, Polymermat und Polykum unterstützt. Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, sich auf dem Mitteldeutschen Kunststofftag als Sponsor zu präsentieren.

Ziel ist es, die Tagung als bundesweite Veranstaltung zu etablieren und Mitteldeutschland – und damit Thüringen – als bedeutenden Standort der Kunststoffbranche zu stärken. Sie wird künftig im Rahmen des Mitteldeutschen Kunststoffnetzwerks MKN alternierend mit Polykum und AMZK organisiert.

Der Mitteldeutsche Kunststofftag findet statt am 18. und 19. Mai 2010 auf dem Gelände der Messe Erfurt, parallel zur Anwendertagung und Fachmesse Rapidtech. Teilnehmer des MKT können zwischen Vorträgen des MKT und der parallel stattfindenden Anwendertagung der Rapidtech wählen oder die Messe besuchen. Teilnehmer des MKN können auch auf der Rapid.Tech ausstellen oder zum MKT kostenlos ein wissenschaftliches Poster ausstellen.

Anzeige

Diesjähriger Organisator ist Polymermat, Veranstalter Mitteldeutsches Kunststoffnetzwerk zu dem auch AMZK und Polykum gehören. Für 2011 ist der 3. MKT in Schkopau geplant, organisiert von Polykum. Das komplette Tagungsprogramm für die diesjährige Veranstaltung ist einsehbar auf der Internetseite von Polymermat.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formen, Schäumen, FVK

3D-Druck statt Prospekt

Modelle dreidimensional beweglicher Bürostühle werden nicht mehr nur als Hochglanzprospekt an Kunden geschickt sondern als generativ aufgebautes Anschauungsmaterial. Aus den Akquise-Packungen der Münchner Aeris Impulsmöbel fällt neben einer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rapid Prototyping

Mehr Modelle, mehr Volumen

Mit verdoppelter Bauraumgröße, hoher Geschwindigkeit und einem breiten Farbspektrum soll ein neuer 3D-Drucker punkten. Einfacher als große Modelle in mehreren Komponenten zu fertigen und zu montieren ist es, sie in einem Stück und Durchgang zu...

mehr...

News zur Euromold

Content-to-Print

Vom ersten Entwurf bis zur Fertigung komplexer Bauteile benötigen Entwickler und Produzenten Unterstützung.Auch Designer müssen produktiv sein. Dabei helfen sollen Werkzeuge wie die Software Alibre Design 2012 sowie verschiedene Druckerlösungen bis...

mehr...