Rapid Prototyping

Mehr Modelle, mehr Volumen

Mit verdoppelter Bauraumgröße, hoher Geschwindigkeit und einem breiten Farbspektrum soll ein neuer 3D-Drucker punkten.

Einfacher als große Modelle in mehreren Komponenten zu fertigen und zu montieren ist es, sie in einem Stück und Durchgang zu produzieren. Dafür wurde der Zprinter 850 auf den Markt gebracht, der gegenüber dem schon länger verfügbaren Typ 650 das doppelte Bauvolumen aufweist, aber das gleiche Farbspektrum beherrsche. Er zielt auf Anwender, die in jeder Phase des Produktentwurfs und der Produktentwicklung mehr und größere Modelle fertigen wollen.

Mit 600 × 540 dpi Auflösung lassen sich detallierte und eng tolerierte Modelle fertigen. Fünf Druckköpfe (transparent, cyan, magenta, gelb und schwarz) sollen hohe Qualität und Durchgängigkeit bei 390.000 Farben sowie vielfältige und lebhafte Farbkombinationen ermöglichen. Einrichtung und Überwachung seien voll automatisiert, ebenso die Pulver- und Binderbefüllung und das Recyceln des losen Pulvers. Hohe Produktivität und geringe Abfallanteile sollen geringe Baukosten ergeben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schneller zum Bauteil

Verzug beim 3D-Druck simulieren

Eine neue Prozesssimulationslösung für die additive Fertigung (AM) soll den Verzug beim 3D-Druck präziser prognostizieren und somit die Optimierung im Vorfeld ermöglichen. Das Produkt ist in die End-to-End-Lösung von Siemens für die additive...

mehr...
Anzeige

Messe zum 3D-Druck

Formnext 2018 meldet Halle 3 ausverkauft

Rund zehn Wochen vor Messestart meldet Mesago, dass beide Ebenen der Messehalle 3 mit erwarteten 550 Ausstellern und 36.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vollständig belegt sind. Darunter sind 165 Neuaussteller aus 26 Nationen. Damit verzeichne...

mehr...