Flexible Werkstoffe

TPU mit breitem Eigenschaftsspektrum für die Extrusion

Neue Extrusionstypen thermoplastischen Polyurethane (TPU) mit besonderen mechanischen Eigenschaften und chemischer Beständigkeit stehen in einem breiten Härtebereich zur Verfügung.

Extrem vielseitig: TPU bieten vielfältige Einstellparameter. (Bild: Istockphoto)

Schon bisher waren Spritzgießtypen der Rvathane-Reihe von Ravago bei Ultrapolymers auf Polyester- als auch auf Polyetherbasis verfügbar, die beide über hohe Beständigkeiten gegen Abrieb, Öle und Fette verfügen. Während die Polyestertypen hinsichtlich ihrer mechanischen Eigenschaften sowie ihres Rückstellvermögens herausragen, zeichnen sich die Polyethertypen durch besonders hohe Kälteflexibilität und ihre Hydrolysebeständigkeit aus. Alle TPU lassen sich gut einfärben und eignen sich laut Datenblatt für Dauer-Gebrauchstemperaturen zwischen -50  und 100 Grad Celsius.

Aktuell umfasst das Angebot TPU-Extrusionstypen die auf Polyester basierende 140er- sowie die polyetherbasierte 240er-Reihe, jeweils in unterschiedlichen Härtegraden. Die daraus hergestellten Extrudate kombinieren eine glasklare Transparenz mit sehr glatter Oberfläche. Die typischen Anwendungen umfassen Kabel, Rohre und Schläuche sowie Profile, die überall da eingesetzt werden, wo besonders hohe Abrieb- und Stoßfestigkeiten gefordert sind, beispielsweise im Fenster- und Möbelbau, im Transportwesen und im allgemeinen Maschinenbau.

Das Portfolio der Spritzgießtypen umfasst die polyesterbasierten 120er- und 130er-Reihen im Härtebereichen von 60 Shore A bis 70 Shore D. Dabei zeichnen sich die leichtfließenden 120er-Typen durch besonders kurze Zykluszeiten und die 130er-Typen durch gute mechanische Eigenschaften und besonders hohe Abriebfestigkeit aus. Die polyetherbasierten 210er-Typen sind standardmäßig in Härten von 70 Shore A bis 60 Shore D verfügbar. Ihre Anwendungen reichen von Schuhsohlen über Kfz-Komponenten wie Teile des Gurtsystems und Türgriffe bis zu Sportartikeln – und nicht zuletzt dauerhaften Ohrmarken für Tiere.

Anzeige

Alle Varianten bieten darüber hinaus hohe Flexibilität hinsichtlich der Einstellung anwendungsspezifisch optimierter Eigenschaften, die laut Anbieter weit über die der Standardprodukte hinausgehen. So reicht die Breite der aktuell lieferbaren Härten bei den Extrusionstypen von 80 Shore A bis 50 Shore D, während Produkte in der Entwicklung sind, die diese Grenzen in Kürze in beiden Richtungen erweitern werden. Ebenso steht die Möglichkeiten zur Herstellung geschäumter Produkttypen mit Dichten zur Verfügung, die – je nach Kundenwunsch – bis hinunter zu 0,6 g/cm3 reichen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Personalie

Neue Segmentleiter bei Covestro

Ab 1. September 2017 wird Daniel Meyer, Leiter des Segments Polyurethanes bei Covestro. Er folgt auf Markus Steilemann, seit April 2017 als Chief Commercial Officer (CCO) im Covestro-Vorstand für Innovation, Marketing und Vertrieb verantwortlich,...

mehr...
Anzeige

Lenkradfertigung

Runde Lösung

Das Umschäumen von Lenkrädern soll ein neuer Formenträger mit vergrößertem Schwenkwinkel flexibler und ergonomischer machen – und zusätzlich die Maschinenverfügbarkeit erhöhen.

mehr...

Wohn-Design

Kunststoff – bequem und effizient

In Kooperation von BASF, ITO Design und Interstuhl entstand ein Multifunktionales-Stuhlkonzept für moderne Arbeitsplatzumgebungen. Neuartige Materialien für mehr Komfort, weniger Gewicht und hohe Funktionalität sollen das Angenehme mit dem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite