Infrarotvorschäumen

Auf dem Weg zur Serienreife

Ein Weg zu finden, Partikelschäume ohne Dampf vorzuschäumen, war Ziel eines Forschungsprojekts in Bayreuth. Heraus kam ein neues, komplett trockenes Verfahren mit Infrarotstrahlung, das mittlerweile zum Patent angemeldet wurde.

Konventionell werden beim Vorschäumen mit Treibmittel beladene Mikrogranulate zu Schaumperlen expandiert, die dann ihrerseits zu Formteilen verschweißt werden können. Bisher erfolgten beide Teilprozesse auf Basis von Wasserdampf als Energieträger, was eine vergleichsweise aufwändige Infrastruktur und einen hohen Ressourceneinsatz erfordert. Ein neues, komplett trockenes Verfahren für das Vorschäumen, das von Fox Velution in Lichtenfels entwickelt und mittlerweile zum Patent angemeldet wurde, setzt auf mittelwellige Infrarotstrahlung. Das Material kann kontinuierlich mit kurzen Durchlaufzeiten verarbeitet werden und kommt ohne die bislang erforderliche Perlentrocknung aus. Mit dem Verfahren können alle Partikelschäume, selbst im Hochtemperaturbereich, veredelt werden. Im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im Förderprogramm "Neue Werkstoffe in Bayern" geförderte Projekt erforschte das Konsortium aus Fox Velution, Neue Materialien Bayreuth (NMB) und Rygol Dämmstoffe die Zusammenhänge zwischen Strahlungseinwirkung und Materialeigenschaften. Zellmorphologie und Schüttdichte der Schaumperlen können nun über einen breiten Bereich genau und reproduzierbar eingestellt werden. Weiterer Schwerpunkt des Projekts war die Skalierbarkeit des Prozesses und die dafür benötigten Anlagentechnik. Damit wurden wesentliche Voraussetzungen für die Marktreife der Technologie geschaffen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lenkradfertigung

Runde Lösung

Das Umschäumen von Lenkrädern soll ein neuer Formenträger mit vergrößertem Schwenkwinkel flexibler und ergonomischer machen – und zusätzlich die Maschinenverfügbarkeit erhöhen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite