Neopolen P

EPP-Leichtbauträger im Sichtbereich

EPP-Leichtbauträger

Bei der SPE European Automotive Division Award 2013 wurde in der Rubrik "Body Interior" (Innenraum) der Prototyp einer neuartigen Mittelkonsole ausgezeichnet. Als weltweit erster Automobilhersteller entschied sich laut Werkstofflieferant und Mitentwickler BASF die BMW Group, Polypropylen-Schaumstoff als konturgebendes Material im Sichtbereich einer Mittelkonsole einzusetzen.

Der Schaumstoff Neopolen P trage zu einer Gewichtseinsparung von rund 30 Prozent im Vergleich zur bisherigen Lösung bei. Die dafür entwickelte Werkzeugtechnologie gestatte es, im Vergleich zum aktuellen Verfahren Prozessschritte einzusparen - die Herstellung geschehe in nur einem Schritt. Zudem sei eine erhöhte Funktionsintegration möglich. So sind Luftführungskanäle für die Innenraumklimatisierung im hinteren Teil des Fahrzeugs schon bei der Formung des Schaumstoffs vorzusehen.

Bei dem Verfahren wird zunächst ein thermoplastischer Träger in das Werkzeug eingelegt, die formgebende Kavität mit den Schaumperlen befüllt und beides unter Dampfdruck zu einem Formteil verschweißt. Im selben Arbeitsschritt lassen sich glatte Folien mithilfe beweglicher Schieber an das Formteil führen und stoffschlüssig mit diesem verbinden. Gleichzeitig erhalten die Folien dank der Narbenstruktur der Schieber und der Wärme während des Bedampfens ihre typische Prägung. Das Ergebnis ist eine weichere Haptik des Bauträgers mit einer ansprechenden Oberfläche.
Der Leichtbauträger wird künftig bei BMW-Fahrzeugen eingesetzt. Im nächsten Schritt wird der Fahrzeugbauer geeignete Typen für eine serientechnische Umsetzung auswählen.

Anzeige

Der Partikelschaumstoff verfüge über eine gute Stoßdämpfung, geringes Gewicht und hohe Temperaturbeständigkeit. Er vereine hohe Energieabsorption - auch nach mehrfacher Stoßbeanspruchung - mit gutem Rückstellvermögen und isotropem Verformungsverhalten. Diese Kombination von Eigenschaften, zu denen auch geringe Wasseraufnahme und gute Chemikalien- beständigkeit gehören, eröffne ein breites Anwendungsspektrum: vom Fahrzeugbau über Verpackungen bis zu Anwendungen in Sport und Freizeit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Offizieller FIVB-Volleyball

Runde Lösung mit Grip

Das Kunstleder Clarino kommt als Oberflächenmaterial des Volleyballs V200W der Mikasa Corporation zum Einsatz. Er ist offizieller Spielball der internationalen, unter der Schirmherrschaft der FIVB ausgetragenen Spiele der nächsten zehn Jahre.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite