SKZ-Fachtagung in Präsenz

Katja Preydel,

Polymerschäume – Perspektiven und Trends

Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung, aktuelle Anwendungen und Zukunftsthemen – kurz: um einen fundierten Einblick in die Welt des Schäumens geht es bei der Fachtagung des Kunststoff-Zentrums SKZ am 28. und 29. April 2022. Die Leitung übernimmt Volker Altstädt von der der Universität Bayreuth.

Auf der SKZ-Fachtagung Polymerschäume 2020: SKZ-Eventmanagerin Nathalie Spiegel mit einem Corona-Maskottchen. © SKZ

„Ich erinnere mich sehr gut an unsere letzte Zusammenkunft 2020 auf der Festung Marienberg, die bereits damals mit großem Erfolg und trotz strenger Corona-Hygieneregeln vom SKZ durchgeführt wurde. Nichts geht über das persönliche Treffen. Deshalb freue ich mich auf ein Wiedersehen in Würzburg“, äußert sich Altstädt mit Blick auf den Austausch unter Fachkollegen Ende April.

Der Markt für Polymerschäume hat in Europa ein jährliches Wachstum von etwa fünf Prozent. Polymerschäume spielen in unserem Leben täglich eine wichtige Rolle. Viele Anwendungen sind dabei nicht direkt sichtbar, wie zum Beispiel die Isolation von Häusern oder im Inneren von Kühlschränken. Schäume als Schutz beim Transport von Gütern oder als Becher für den Frühstückskaffee nehmen wir unmittelbar wahr. Ob sichtbar oder unsichtbar. Diese Anwendungen sind alle wichtig für unseren Alltag und bieten besondere Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft.

Breite Palette von Kunststoffen

Polymerschäume können heute aus einer breiten Palette von Kunststoffen, von Polyolefinen bis zu hochtemperaturbeständigen Thermoplasten, hergestellt werden. Durch die richtige Wahl des Polymerwerkstoffs und des Schäumverfahrens können die Eigenschaften der Schaumstoffe für ein breites Spektrum von Anwendungen maßgeschneidert werden.

Anzeige

Zur Beurteilung wie auch zur Herstellung und Verarbeitung von Polymerschäumen gehört ein Grundverständnis bezüglich der vielfältigen Einflussparameter auf die Eigenschaften. Diese werden vom Raumgewicht, der Polymermatrix und der Schaummorphologie bestimmt. Bei der Auswahl für eine praktische Anwendung sind neben dem Preis das Wärmeisolationsvermögen, die Schallabsorption oder das Brandverhalten entscheidend. Die Vielzahl der am Markt befindlichen Schäume macht die richtige Auswahl vielfach schwierig.

Das Vortragsprogramm gibt daher einen breiten Überblick hinsichtlich moderner Entwicklungen und aktueller Anwendungen auf dem Schaumsektor. Dabei werden zunächst Grundlagen zur Physik der Schaumherstellung und zur Rheologie des Schäumens vorgestellt.

Die Fachtagung richtet sich an Fachleute der verarbeitenden Industrie ebenso wie an industrielle Anwender. Den Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, bietet sich die Möglichkeit sich in den Bereichen der Planung, Prozessentwicklung, Forschung und Entwicklung, Produktion, Anwendungstechnik und Kundenbetreuung einen breiten Überblick über Grundlagen und moderne Entwicklungen im Schaumstoffbereich zu verschaffen.

Die Veranstaltung findet in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln statt (voraussichtlich 2G-Plus).

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Infrarotvorschäumen

Auf dem Weg zur Serienreife

Ein Weg zu finden, Partikelschäume ohne Dampf vorzuschäumen, war Ziel eines Forschungsprojekts in Bayreuth. Heraus kam ein neues, komplett trockenes Verfahren mit Infrarotstrahlung, das mittlerweile zum Patent angemeldet wurde.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite