Komplettlösung für PUR-Verarbeitung

Profitiert vom Know-how

Ein Hersteller spezieller Luftfilter für den industriellen Einsatz profitiert vom PUR-Know-how im Systemverbund.

Im niederländischen Heeren setzt man bei der Produktion von Industriefiltern auf PUR und auf Kooperation. Dort am Stammsitz der Firma Filtrair ist man von den Vorteilen des Zweikomponentenmaterials seit langem schon überzeugt. Allerdings trübten in der Vergangenheit Qualitätsprobleme beim Herstellungsprozess und eine erhöhte Ausschussrate die ansonsten guten Erfahrungen. Gefordert war deshalb eine signifikante Steigerung der Qualität und eine Erhöhung der Taktzeiten auf durchschnittlich zwei Minuten pro Zyklus, beziehungsweise sechs Minuten pro Bauteil.

In enger Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Hydraulikpressen und dem Rohstofflieferanten hat die Maschinenfabrik Hennecke daraufhin eine Komplettlösung entwickelt, die nach Angaben des Unternehmens alle geforderten Kriterien erfüllt. Den Mittelpunkt der neuen Anlage bildet eine Hochdruck-Dosiermaschine vom Typ HK 135 mit einem MX-Mischkopf. Um die geforderten Zykluszeiten einhalten zu können, entschied man sich bei der Konstruktion für eine Lösung mit insgesamt drei Pressen, die im Halbkreis um die Dosiermaschine angeordnet sind. Mit Hilfe eines schwenkbaren Auslegers dockt der Mischkopf an die jeweilige Kavität an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Infrarotvorschäumen

Auf dem Weg zur Serienreife

Ein Weg zu finden, Partikelschäume ohne Dampf vorzuschäumen, war Ziel eines Forschungsprojekts in Bayreuth. Heraus kam ein neues, komplett trockenes Verfahren mit Infrarotstrahlung, das mittlerweile zum Patent angemeldet wurde.

mehr...
Anzeige

LiDAR und Design

Automobile Oberflächendekoration

Auf selbstfahrende Autos abgestimmte Materialien, für Elektrofahrzeuge konzipierte Frontdesigns, verschmelzendes Oberflächen- und Lichtdesign, selbstheilende Materialien - neue Ansprüche an Ästhetik und Funktion bestimmen die Entwicklung im...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leichtbau im Auto

Schaumstoff aus Polyamid

Ein neuer Polyamid Schaum soll einzigartige Anwendungen hinsichtlich Leichtbau und Geräuschdämmung im Automobilbau ermöglichen. Neben sich ändernden Verbraucherbedürfnissen hat die EU-Gesetzgebung zur Reduzierung der CO2-Emissionen die Nachfrage...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite