MES-Software

Die harten Fakten

Effektiveres Controlling verspricht ein MES-System, das fundierte Entscheidungsgrundlagen in Form von Kennzahlen liefern soll.

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind die Unternehmen verstärkt auf der Suche nach Lösungen, um effizienter produzieren zu können. Controller benötigen die richtigen – und aktuellen – Informationen in Form von Auswertungen, Kennzahlen und Trendanalysen auch aus dem Fertigungsbereich. Nur dann lassen sich Problempunkte sicher identifizieren und Maßnahmen zu deren Beseitigung einleiten.

Genau diese Fakten soll das Manufacturing Execution System (MES) von MPDV liefern. Damit soll das Controlling umfangreiche Funktionen, Kennzahlen auf Knopfdruck auszuwerten oder Schwachstellenanalysen und Leistungsvergleiche über individuell definierbare Zeiträume und Objekte durchführen können. So kann der Controller beispielsweise die Performance mehrerer Fertigungsbereiche gegenüberstellen oder werksübergreifende Analysen durchführen. Darüber hinaus lassen sich vom MES Abweichungen vom Sollzustand ermitteln, vordefinierte Grenzwerte überwachen und Trends berechnen, um zum Beispiel die Entwicklung der Rüstzeiten oder des Ausschussgrades beobachten zu können. Werden kritische Zustände erkannt, sind gezielte Analysemöglichkeiten durch Drill-down in detaillierte Sichten bis hinunter auf die Fertigungsebene möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Recycling 4.0

Recycling im Zeichen von Industrie 4.0

Ein umfassendes Smart Factory-Paket für Recycler und Verarbeiter soll die Kunststoffaufbereitung ins Zeitalter des „Recycling 4.0“ heben. Aufbauend auf dem hohen Automatisierungsgrad der Intarema-Anlagen will Erema ein Smart Factory-Paket...

mehr...
Anzeige