Sicherer Kunststoff

„Save Food“ – Barrieren gegen Lebensmittelverschwendung

Barriere-Kunststoffe optimieren Lebensmittel-Verpackungen und reduzieren Lebensmittel- und Verpackungsmüll durchgängig vom Feld bis auf den Tisch des Konsumenten. Die Interpack 2017 zeigt einige neue Entwicklungen.

Sichere Tüte, genießbare Chips: Zur Interpack werden Verpackungen mit Barriere-Kunststoffen eine wichtige Rolle spielen. (Bild: Kuraray)

Wenn Lebensmittel wie Fleisch, Käse und Gemüse länger frisch bleiben, verringern sich Lebensmittelverluste und –verschwendung. Gleichzeitig wirkt sich das positiv auf die Wirtschaftlichkeit aus. Kuraray will mit verschiedenen Barriere-Kunststoffen die Haltbarkeit von Lebensmitteln während des gesamten Verarbeitungsprozesses, vom Feld bis auf den Tisch des Konsumenten, verlängern.

Das kompostierbare Biopolymer Plantic besteht laut Anbieter bis zu 80 Prozent aus dem nachwachsenden Rohstoff Mais-Stärke. Damit verringert sich der Verpackungsmüll und lässt sich etwa für Frischfleisch- oder Käseverpackungen nutzen. Die neue Plantic CF-Barriereabdichtung ergibt auf Papier laminiert eine komplett kompostierbare Barriereverpackung.

Der transparente Hochbarrierefilm Kurarister behält seine Barriereeigenschaften in Retortverfahren. Anwendungen sind Standbeutel für Reis, Suppen und Gemüse. Die neuen Typen CF und CL mit Feuchtigkeitsbarriere bieten sich als transparente Alternative für Aluminiumfolie an.

Das Co-Polymer Eval kommt als Barriereharz in Co-Extrusions- oder Co-Injektionsverfahren oder als Monolayer-Film für Laminierungsverfahren zum Einsatz. Es bietet in sehr dünnen Schichten in Lebensmittelverpackungen eine funktionale Barriere gegenüber Sauerstoff und Aromen und verlängert die Haltbarkeit. So verhindere eine 4 Mikrometer dünne Eval-Schicht, dass etwa Verunreinigungen oder Mineralöle aus Recyclingkartons eindringen und die Lebensmittelsicherheit beeinträchtigen können. Die Mehrschichtstrukturen, einschließlich Eval, sollen sich in üblichen Polypropylen-Recyclingprozessen recyceln lassen.

Anzeige

Exceval sind chlorfreie und wasserlösliche Ethylen-modifizierte Polyvinylakohole für wasserlösliche Folienbeschichtungen. Sie absorbieren wenig Feuchtigkeit und bieten deshalb auch bei hoher Luftfeuchtigkeit Schutz gegenüber Sauerstoff oder Kohlendioxid. So bleiben Aromen etwa von Cerealien und gefrorenem Fleisch länger erhalten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offizieller FIVB-Volleyball

Runde Lösung mit Grip

Das Kunstleder Clarino kommt als Oberflächenmaterial des Volleyballs V200W der Mikasa Corporation zum Einsatz. Er ist offizieller Spielball der internationalen, unter der Schirmherrschaft der FIVB ausgetragenen Spiele der nächsten zehn Jahre.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite