Flammwidrige Compounds

Meinolf Droege,

Kunststoff-Alternativen für die Elektromobilität

Polyamid- und Polyester-Compounds sowie endlosfaserverstärkten Thermoplast-Composites sollen in Bauteilen für den elektrischen Antriebsstrang Vorteile bieten.

Mit dem Glühdrahttest werden flammwidrige PBT-Varianten identifiziert. © Lanxess

Als Ersatz für verhältnismäßig teure Polyamid 6.6-Compounds ist ein Polyamid 6-Werkstoff im Gespräch, dessen mechanische Eigenschaften verbessert wurden. Die neue Produktreihe soll im Vergleich zu Standardprodukten mit gleichem Glasfasergehalt um ein Mehrfaches beständiger gegen Ermüdung bei pulsierender Belastung und überdies zugfester bei höherer Temperatur sein. Potenzielle Anwendungsbereiche sind Luftansaug- und Ölfiltermodule, Parkbremsen, Möbelschließsysteme und Gehäuse für Elektrowerkzeuge.

Für komplex geformte Bauteile, die durch Laser-Durchstrahlschweißen in Serie gefertigt werden, hat Lanxess ebenfalls neue Polyamid 6- und Polyamid 66- sowie PBT-Compounds entwickelt. Sie lassen laut Anbieter besonders viel Laserlicht aus dem nahen Infrarotbereich durch, das bei diesem Fügeverfahren verwendet wird. Dazu gehört das halogenfrei flammgeschützte Durethan AKV30FN04LT, das den Brandtest UL 94-Brandtest mit der Klassifizierung V-0 erfüllt. Da die Zahl elektrischer Komponenten in Fahrzeugen zunimmt und damit die Brandgefahr bei technischen Defekten, wächst paralell die Nachfrage nach Kunststoffen mit einer V-0-Einstufung im UL 94-Test. Das Unternehmen reagiert mit dem Ausbau seines Angebotes und stellte auf der Fakuma ein glasfaserverstärktes PBT-Compound vor, das gute Ergebnisse in Glühdrahttests am Fertigbauteil erzielt hat. Es bietet sich auch für Anwendungen in unbeaufsichtigten Haushaltsgeräten nach IEC 60335-1 („no flame“) an.

Anzeige
Der Deckel des Hecktür-Griffsystems wurde per Laser-Durchstrahlschweißen so mit dem Gehäuse gefügt, dass die Schließelektronik wasserdicht verschlossen ist. © Lanxess

Eine weitere Neuentwicklung bei halogenfrei flammgeschütztem PBT ist das unverstärkte Pocan BFN2502. Dieses Polyester hat eine Reißdehnung von mehr als sieben Prozent und eignet sich für Komponenten, die gleichzeig dimensionsstabil und dauerhaft elektrisch isolierend sein müssen. Es kann unverstärkte Polyamid 6.6-Compounds mit halogenhaltigen Flammschutzpaketen ersetzen.

Weiterer Themenschwerpunkt bei Lanxess sind blasformbare Polyamide für luftführende Leitungen von „aufgeladenen“ Motoren. Letztere seien wegen ihrer höheren Effizienz im Trend. Zum Sortiment gehören sehr weiche, zähe Polyamid 6-Materialien mit einem E-Modul von nur 210 MPa (konditioniert). Aus ihnen können Ladeluftrohre mit integrierten Faltenbälgen als Einmaterial-Lösung durch Extrusionsblasformen gefertigt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LiDAR und Design

Automobile Oberflächendekoration

Auf selbstfahrende Autos abgestimmte Materialien, für Elektrofahrzeuge konzipierte Frontdesigns, verschmelzendes Oberflächen- und Lichtdesign, selbstheilende Materialien - neue Ansprüche an Ästhetik und Funktion bestimmen die Entwicklung im...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite